Neurologie

Die Östrogengrenze in der Erforschung neurogenerativer Erkrankungen

In ihrer jahrzehntelangen Karriere hat die renommierte Wissenschaftlerin Adriana Maggi die Wirkung von Östrogen auf das zentrale Nervensystem erforscht.
5 min
Bill Hinchberger
Veröffentlicht am 28. Oktober 2021

In dieser Zeit hat sich das Wissen über das Hormon und seine Rolle bei der Verhinderung von Neurodegeneration wesentlich erweitert. Der Journalist Bill Hinchberger traf Professorin Adriana Maggi in ihrem italienischen Feriendomizil zu einem exklusiven Interview über ihre bahnbrechende Arbeit.

Blick von Maggis Ferienhaus in der Nähe von Genua.
Adriana Maggi auf der Terrasse ihres Urlaubsdomizils in Genua.


Adriana Maggi beim Interview mit Bill Hinchberger.


Adriana Maggi forschte über die Rolle von Östrogen bei neurodegenerativen Erkrankungen.


Maggi blickt auf eine jahrzehntelange Forschungskarriere zurück.



Von Bill Hinchberger
Bill Hinchberger lebt als unabhängiger Journalist in Paris. Er ist ehemaliger internationaler Korrespondent für The Financial Times, Business Week und andere Medien. Er veröffentlichte Artikel für The Lancet und Science.