Digitalisierung: Mehr Mut zur Innovation

3 min
Moritz Gathmann
Veröffentlicht am 3. Juli 2018

Am Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit dominieren die Digitalisierung des Gesundheitswesens und Künstliche Intelligenz die Diskussion.

Jens Spahn, Bundesgesundheitsminister, sprach über die Digitalisierung des Gesundheitswesen und Künstliche Intelligenz

Jens Spahn, Bundesgesundheitsminister

Erwin Böttinger stellte eine Smartphone App vor, die Patienten Zugriff auf ihre medizinische Daten gibt.

Erwin Böttinger, Professor für Digital Health und Personalized Medicine am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam

Annette Grüters-Kieslich sprach über die Erwartungen der Bürger an die Digitalisierung des Gesundheitswesens

Annette Grüters-Kieslich, Vorstandsvorsitzende Direktorin des Universitätsklinikums Heidelberg

Hirnforscher Martin Hirsch, Gründer der Ada Health GmbH, die führend im Bereich Künstliche Intelligenz ist.

Hirnforscher Martin Hirsch, Gründer der Ada Health GmbH

Friedrich von Bohlen befürchtet eine Abwanderung von Fachkräften in Bezug auf die Digitalisierung im Gesundheitswesen.

Friedrich von Bohlen, Managing Director, Molecular Health GmbH

Wir wollen die Chancen ergreifen, die uns die Digitalisierung des Gesundheitswesens bieten.

Bernd Montag, CEO, Siemens Healthineers

Frank Ulrich Montgomery will die Digitalisierung des Gesundheitswesens voran bringen.

Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundesärztekammer

Dr. Markus Müschenich ist im Vorstand im Bundesverband Internetmedizin e.V.

Dr. Markus Müschenich, Mitbegründer von Flying Health Incubators, Berlin, und Vorstand im Bundesverband Internetmedizin e.V.


Von Moritz Gathmann
Moritz Gathmann ist freier Journalist in Berlin. Er berichtet für Magazine und Tageszeitungen, darunter „Spiegel“, „Frankfurter Allgemeine“ und „Brand Eins“.