COVID-19

CT-Reparatur im ruralen Brasilien: Kein leichter Tripp

Lesen Sie, wie ein Servicetechniker 1.300 km in den Amazonasregenwald fuhr, um einen CT-Scanner zu reparieren. 
Der Einsatz hat sich gelohnt.

5 min
Lena Stauber
Veröffentlicht am April 19, 2022

Ein defekter CT-Scanner ist niemals erwünscht, vor allem nicht während der Pandemie. Der nächste Servicetechniker war 1.300 Kilometer entfernt. Erfahren Sie, wie er die Sache in die Hand nahm und durch den Regenwald fuhr, um das System wieder in Gang zu setzen. 


David Murray, customer service engineer for Siemens Healthineers in Belém, Brazil.


Nádia Valéria Berretta Moreira Alves, MD, Administrative Director in Centro de Diagnóstico Por Imagem Tapajós, Santarém, Brazil.


Von Lena Stauber

Lena Stauber ist Redakteurin in der Unternehmenskommunikation bei Siemens Healthineers. Das Team ist spezialisiert auf Themen rund um Gesundheit, Medizintechnik, Krankheitsbilder und Digitalisierung.