Bildgebung

"Der wichtigste Schritt seit der Einführung der Mehrschicht-CT“

Die photonenzählende Computertomographie (CT) definiert die klinische Entscheidungsfindung in der Onkologie neu, indem sie Ärzt*innen mit einem einzigen Scan alle relevanten CT-Ergebnisse liefert.
4 min
Doris Pischitz
Veröffentlicht am January 3, 2023

Professor Dr. med. Dr. rer. nat. Jiri Ferda spricht über die ersten Schritte mit der neuen Technologie sowohl in der Forschung als auch in der klinischen Praxis.


Jiri Ferda reports an improved tumor delineation with photon-counting CT.

Photonenzählende CT-Untersuchung des Nierensammelsystems
[Abbildung 1] Durch die Fähigkeit, Kontrastmittelanreicherung zu verstärken und die Aufnahme davon als Zeichen einer bösartigen Erkrankung nachzuweisen, lässt sich diese seltene bösartige Erkrankung frühzeitig erkennen und die Therapie rechtzeitig anpassen.
Photonenzählende CT-Untersuchung des Magens

[Abbildung 2] Bei Erkrankungen des Magens und des Magen-Darm-Trakts ist Bildgebung oft eine Herausforderung, da chronische Gewebeveränderungen und ihre Folgen, wie z.B. Magenwandgeschwüre, von beginnenden bösartigen Erkrankungen unterschieden werden müssen, und zwar im frühestmöglichen Stadium. In diesem Beispiel zeigt sich deutlich der Fortschritt bei der Bildgebung und dem Verständnis solcher Pathologien, wenn man Gefäße und hyperperfundiertes Gewebe in einem mit herkömmlichen CT-Techniken bislang unmöglichen Ausmaß, vergrößern kann.


Von Doris Pischitz
Doris Pischitz ist Redakteurin in der Unternehmenskommunikation bei Siemens Healthineers. Das Team ist spezialisiert auf Themen rund um Gesundheit, Medizintechnik, Krankheitsbilder und Digitalisierung.