Presseinformation

Siemens Healthineers schließt Geschäftsjahr mit starkem vierten Quartal ab

Die Siemens Healthineers AG gibt heute das Ergebnis für das am 30. September 2023 abgelaufene vierte Quartal des Geschäftsjahres 2023 sowie das gesamte Geschäftsjahr 2023 bekannt.
undefined undefined
Veröffentlicht am November 8, 2023
<p><strong>Geschäftsjahr 2023 – Ziele bei Umsatzwachstum und Ergebnis je Aktie erreicht&nbsp;</strong></p><ul><li>Exzellentes Equipment Book-to-Bill-Verhältnis von 1,15&nbsp;</li><li>Hervorragendes vergleichbares Umsatzwachstum von 8,3% ohne COVID-19 Antigen-Schnelltests; einschließlich des im vierten Quartal ausgelaufenen Geschäfts mit Antigen-Schnelltests vergleichbarer Umsatzanstieg um 1,2%&nbsp;</li><li>Beachtlicher vergleichbarer Umsatzzuwachs bei Varian mit 14,8%; deutliches Wachstum in den Segmenten Imaging mit 10,9% sowie Advanced Therapies mit 7,8%; aufgrund des ausgelaufenen Geschäfts mit COVID-19 Antigen-Schnelltests verzeichnete Diagnostics einen Rückgang von 24,2%&nbsp;</li><li>Bereinigte EBIT-Marge ohne COVID-19 Antigen-Schnelltests mit 14,0% in etwa auf dem Niveau des Vorjahres; bereinigte EBIT-Marge einschließlich Antigen-Schnelltests bei 14,2%; bereinigtes EBIT sank im Wesentlichen aufgrund des geringeren Beitrags aus Antigen-Schnelltests auf 3,1 Milliarden Euro&nbsp;</li><li>Bereinigtes unverwässertes Ergebnis je Aktie lag bei 2,02 Euro&nbsp;</li><li>Dividendenvorschlag bei gegenüber Vorjahr unveränderten 0,95 Euro je Aktie </li></ul><p><strong>Q4 Geschäftsjahr 2023 – Zweistelliger Umsatzanstieg und höheres Ergebnis bei Varian und Imaging&nbsp;</strong></p><ul><li>Exzellentes Equipment-Book-to-Bill-Verhältnis von 1,16&nbsp;</li><li>Hervorragendes vergleichbares Umsatzwachstum von 10,8% ohne COVID-19 Antigen-Schnelltests; einschließlich des im vierten Quartal ausgelaufenen Geschäfts mit Antigen-Schnelltests vergleichbarer Umsatzanstieg um 7,5%&nbsp;</li><li>Imaging erzielte vergleichbares Umsatzwachstum von 10,6%; bereinigte EBIT-Marge von 22,4%&nbsp;</li><li>Diagnostics verzeichnete ohne COVID-19 Antigen-Schnelltests ein vergleichbares Wachstum von 1,6%; einschließlich des ausgelaufenen Geschäfts mit Antigen-Schnelltests vergleichbarer Umsatzrückgang von 10,6%; bereinigte EBIT-Marge von 2,0%&nbsp;</li><li>Varian mit herausragendem Umsatzwachstum auf vergleichbarer Basis von 29,8%; bereinigte EBIT-Marge von 18,7%&nbsp;</li><li>Advanced Therapies mit vergleichbarem Umsatzwachstum von 5,1%; bereinigte EBIT-Marge von 17,5%&nbsp;</li><li>Bereinigte EBIT-Marge insgesamt ohne COVID-19 Antigen-Schnelltests von 16,3% rund 160 Basispunkte über Vorjahresquartal; bereinigte EBIT-Marge insgesamt einschließlich Antigen-Schnelltests von 16,7%&nbsp;</li><li>Bereinigtes unverwässertes Ergebnis je Aktie von 0,58 Euro </li></ul><p><strong>Ausblick<sup>1</sup> für Geschäftsjahr 2024 </strong></p><p>Für das Geschäftsjahr 2024 erwarten wir ein vergleichbares Umsatzwachstum zwischen 4,5% und 6,5% im Vergleich zum Geschäftsjahr 2023. Ohne Umsatzerlöse aus COVID-19 Antigen-Schnelltests entspricht dies einem vergleichbaren Umsatzwachstum zwischen 5,0% und 7,0%. Für das bereinigte unverwässerte Ergebnis je Aktie wird eine Bandbreite zwischen 2,10 Euro und 2,30 Euro erwartet.&nbsp;</p><p><strong>Bernd Montag, Vorstandsvorsitzender der Siemens Healthineers AG: </strong></p><p><em>»Uns ist es gelungen, ein erneut sehr starkes Schlussquartal in einem weiteren erfolgreichen Geschäftsjahr abzuliefern. Ich bin sehr stolz auf unser Team und das Vertrauen, das wir uns bei unseren Kunden erworben haben.«</em></p>
1

Siemens Healthineers 2023 DE

Siemens Healthineers AG (gelistet in Frankfurt a.M. unter SHL) leistet Pionierarbeit im Gesundheitswesen. Für jeden Menschen. Überall. Als eines der führenden Unternehmen der Medizintechnik mit Hauptsitz in Erlangen entwickelt Siemens Healthineers mit seinen Regionalgesellschaften sein Produkt- und Dienstleistungsportfolio kontinuierlich weiter, mit KI-gestützten Anwendungen und digitalen Angeboten, die in der nächsten Generation der Medizintechnik eine immer wichtigere Rolle spielen. Diese neuen Anwendungen werden das Unternehmen in der In-vitro-Diagnostik, der bildgestützten Therapie, der In-vivo-Diagnostik und der innovativen Krebsbehandlung weiter stärken. Siemens Healthineers bietet auch eine Reihe von Dienstleistungen und Lösungen an, um die Fähigkeit der Gesundheitsdienstleister zu verbessern, eine qualitativ hochwertige und effiziente Versorgung zu bieten. Im Geschäftsjahr 2022, das am 30. September 2022 endete, erzielte Siemens Healthineers mit seinen rund 69.500 Beschäftigten weltweit einen Umsatz von rund 21,7 Milliarden Euro und ein bereinigtes EBIT von knapp 3,7 Milliarden Euro. Weitere Informationen finden Sie unter www.siemens-healthineers.com.