„Geht Risiken ein und traut euch auch mal zu scheitern“

2021-03-08

<p>The official theme for this years International Women's Day 2021 is #Choose to Challenge, recognizing the need to call out gender bias and inequality. Sandy challenges by encouraging other female colleagues to believe in their value and unleash their potential.</p><p><br></p><p>Das offizielle Thema des diesjährigen Weltfrauentags 2021 lautet #Choose to Challenge, um geschlechtsspezifische Vorurteile und Ungleichheit zu benennen und nicht hinzunehmen. Sandy ermutigt andere Kolleginnen an ihren Wert zu glauben und ihr&nbsp;Potenzial zu entfalten.&nbsp;<br></p>
<p>Samaporn (Sandy) Jarukumjorn ist Leiterin von Customer Services in Thailand. Ihre Mission ist es, unsere medizinischen Geräte rund um die Uhr für unsere Kunden verfügbar zu machen. Seit 15 Jahren arbeitet sie nun schon im Engineering-Bereich und im Kunden-Service. In dieser Zeit war sie Teil vieler multikultureller und länderübergreifender Teams. Ihre Fähigkeiten und individuellen Stärken hat sie dabei immer so eingesetzt, dass sie Menschen miteinander verbinden und ihnen Ansporn sowie Orientierung geben kann.</p><p>Wenn sie auf ihre Karriere zurückblickt, habe ihr besonders geholfen, dass sie sich getraut hat, ihre eigene Komfortzone zu verlassen. Dadurch sei sie selbstbewusster geworden und habe gelernt, für sich einzustehen. Als junge Frau habe Sandy zudem eine mutige Entscheidung getroffen: „Ich wuchs mit den typischen Rollenklischees auf, dass Männer zum Beispiel Ingenieure werden und Frauen Krankenschwestern“, erinnert sie sich. Das habe vor allem an der gängigen Auffassung gelegen, dass Technik eher etwas für Männer sei. Zum Glück wusste sie, dass es auch noch andere Denkweisen gibt und die Welt mehr Möglichkeiten bietet. Also entschied sie sich für ein Ingenieurstudium und erweiterte im Anschluss ihre Fähigkeiten und Kompetenzen, etwa im Bereich der Programmiersprache. In ihrem Berufsleben übernahm sie gerne freiwillig neue Projekte oder Initiativen, immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten.&nbsp;</p><p>Heute nutzt sie ihre eigenen Erfahrungen, um andere Kolleginnen zu ermutigen, an ihren Wert zu glauben und ihr Potenzial zu entfalten. Ihr wichtigster Ratschlag ist: „Verlasst eure Komfortzone. Probiert neue Dinge aus. Geht Risiken ein und traut euch auch mal zu scheitern. Aber glaubt an euch selbst und euren einzigartigen Wert.“</p><p>Sandy ist davon überzeugt, dass es vor allem Vorbilder braucht, um Frauen darin zu bestärken, eine andere Wahl zu treffen. „Wenn sie andere Frauen in bestimmten Rollen sehen, fällt es ihnen leichter, sich in diese Rollen hineinzuversetzen, und sie sind eher bereit, auf sich aufmerksam zu machen und ihre Meinung zu sagen“, erklärt sie. Ihr persönliches Vorbild ist Elisabeth Staudinger, die Siemens Healthineers in Asia Pacific leitet: „Sie ist ein großartiges Vorbild, weil sie eine starke Geschäftsfrau ist, aber gleichzeitig freundlich zu ihrem Team, ihren Partner*innen, Kund*innen und anderen wichtigen Akteur*innen.“ Für sie steht fest, dass Frauen überall vertreten sein müssen, um sich Gehör zu verschaffen. Davon könnten alle nur profitieren - die Mitarbeitenden und das Unternehmen.&nbsp;&nbsp;</p>