SOMATOM go.Sim

SOMATOM go.SimDie Simulation neu definieren

SOMATOM go.Sim ist ein hochflexibler, intuitiver CT-Simulator. Mit der vollständig integrierten Hard- und Software, die speziell auf Ihre Anforderungen zugeschnitten ist, erhöht er die Sicherheit und verringert die Wahrscheinlichkeit von Fehlern. Darüber hinaus verfügt er über fortschrittliche Algorithmen, KI-gestützte OAR-Autokonturierung (Organ-at-Risk) und einen ausgezeichneten Weichteilkontrast, der die Zielränder potenziell verringert. Darüber hinaus ist er so konzipiert, dass er sowohl für die Patienten als auch für die Anwender einen Nutzen bietet — mit einer beruhigenden Umgebung, einem einfachen Bedienkonzept und einem Servicevertrag mit einem einzigen Anbieter.

SOMATOM go.Sim kann die Produktivität der Mitarbeiter erhöhen und den klinischen Betrieb optimieren. Durch ihn erhalten Sie schneller ein vollständiges Bild, sodass Sie weniger Zeit mit der Verwaltung der CT-Simulation verbringen und sich mehr auf die Patienten konzentrieren können.

Ihr Kontakt zu uns

Eigenschaften & Vorteile

SOMATOM go.SimPersonalize images for target contouringMinimize sources of errors in QAReduce complexity and errors in laser steeringSimplify the current practice for particle therapyImage optimization specially for consistent organs-at-risk contours
  1. DirectDensity2,3 allows you to tailor kV settings for each patient, and eliminates the need for tube voltage-dependent calibration in the TPS.
  2. Direct Laser QA3 provides an automated laser QA procedure with no need to switch workstations or interfaces.
  3. Direct Laser Steering, combined with the mobile tablet, enables a fast, seamless, and less error-prone workflow for patient marking.
  4. DirectSPR1,3 solves challenges and makes stopping power images directly available for automatic, calibration-free dose calculation.
  5. DirectORGANS3 offers the world’s first contours generated by a CT simulator using optimized reconstruction and deep learning.

Klinische Anwendung

CT-Simulation auf einem neuen Level mit SOMATOM go.Sim – einem sehr anpassungsfähigen, intuitiven CT-Simulator, den wir gemeinsam mit über 300 RT-Experten – Radioonkologen, Medizinphysikern, Dosimetrikern, RTTs und Finanzentscheidern – erstellt haben, um umfassende Einblicke in Ihren Bereich zu bekommen. Das Ergebnis ist ein bahnbrechender Ansatz zur CT-Simulation. Sie erhalten alles, was Sie benötigen, um einen idealen Ausgangspunkt für die RT-Planung zu haben. Und es wird Sie dabei unterstützen, die erfolgreichsten Ergebnisse zu erzielen.


The challenges in CT Simulation.
  • Für eine erfolgreiche CT-Simulation benötigt man effiziente und fehlerbeständige Arbeitsabläufe
  • Im aktuellen Prozess müssen Benutzer sich einer Vielzahl an Software- und Hardware-Lösungen bedienen

 

Streamlined workflows reduce sources of errors

Die mangelnde Integration führt zu Fehlern und Unsicherheiten bei der CT-Simulation

Our solution: Go for a trendsetting mobile workflow

SOMATOM go.Sim wird mit voll integrierter Hardware und Software bereitgestellt, präzise an Ihre Bedürfnisse angepasst. Es bietet eine beispiellose funktionsfähige Flexibilität und eine intuitive Benutzerführung.

Workflowwith fully integrated hardware and software tailored specifically to your requirements

Dieser Arbeitsablauf bietet Ihnen eine planungssichere Simulation: Einfach, schnell und in der Lage, die reproduzierbaren und benutzerunabhängigen Ergebnisse zu liefern, die Sie benötigen.

Gehen Sie auf Nummer sicher mit einer neuen Lösung für die Patienten-Kennzeichnung dank des mobilen Arbeitsablaufs
Gehen Sie auf Nummer sicher mit einer neuen Lösung für die Patienten-Kennzeichnung dank des mobilen Arbeitsablaufs
  • Nahtlose und weniger fehleranfällige Prozesse, aufgrund des neuen, mobilen Arbeitsablaufes
  • Vereinfachte Laser-QS dank des voll-integrierten DBI-Lasers
  • Intuitive und geführte CT-Simulation dank GO Technologies
Mit freundlicher Genehmigung des Klinikums Del Mar in Spanien.
Courtesy of Hospital Del Mar, Spain.
  • Für moderne Behandlungsmethoden ist eine detaillierte Planung notwendig
  • Die CT-Simulation muss stets eine qualitativ hochwertige Modellierung des Tumors und der umliegenden Organe eines Patienten liefern
  • Die für die Konturierung bereitgestellten Daten sind jedoch oftmals nicht präzise genug

 

Contouring is the main cause of variability

Suboptimal image quality leads to suboptimal autocontouring
Mit freundlicher Genehmigung des Universitätsklinikums Aarhus, Dänemark
  • Die Qualität bei der Auto-Konturierung ist abhängig von der Qualität der CT-Bilder
  • Eine unzulängliche Bildqualität (hervorgerufen durch Metallartefakte, einen schlechten Weichteilkontrast etc.) führt zu einem unzulänglichen Auto-Konturierungs-Ergebnis7,8

 

OAR contouring is very time-consuming

Im schlimmsten Fall müssen Radioonkologen die OAR-Konturierung manuell komplett überarbeiten.

Mit freundlicher Genehmigung der Abteilung für Radiologie im Klinikum Hospital Particular de
Viana do Castelo, Viana do Castelo, Portugal.

SOMATOM go.Sim mit DirectORGANS3 (Optimierte rekonstruktionsbasierte Konturen, mit Unterstützung von Generative Adversarial Networks [GAN, zu deutsch etwa ‚erzeugende gegnerische Netzwerke‘]) eine KI-unterstützte OAR-Konturierung, bei der die wichtigsten Schritte bei der CT-Simulation automatisiert und standardisiert werden. Die qualitativ hochwertigen Informationen laufen direkt als TPS-bereite Daten ein.

Different image requirements for CT simulation
Mit freundlicher Genehmigung der Abteilung für Radiologie im Klinikum Hospital Particular de Viana do Castelo, Viana do Castelo, Portugal.

DirectORGANS3 optimiert die Bilder so, dass sie für den Algorithmus passend sind.
Dies ebnet den Weg für eine konsistente, KI-unterstützte OAR-Konturierung.

AI Siemens Healthineers

DirectORGANS3 ist eine revolutionäre, auf KI basierende Lösung für die OAR-Konturierung. Als Ergebnis werden fehlerhafte Abweichungen mittels einer qualitativ hochwertigen Konturierung reduziert, die annähernd mit einer konsensbasierten Konturierung vergleichbar ist. Es nutzt optimierte und standardisierte Rekonstruktionsparameter, um Inhalte für die Konturierungslösung bereitzustellen, die auf Deep Learning basieren.

  • Die OAR-Konturierung erfolgt direkt im System – ein manuelles Bearbeiten ist nicht notwendig
  • Die Bilder werden für den Deep-Learning-Algorithmus optimiert
  • Hochwertige Konturen, die annähernd mit konsensbasierten Konturen zu vergleichen sind

 


Eine leistungsstarke Kombination aus drei innovativen Lösungen sorgt für eine zuverlässige Tumorvisualisierung, präzise Zielwert-Konturen und einen unkomplizierten 4D-Arbeitsablauf: iMAR3 reduziert Metallartefakte, DirectDensity2,3 sorgt für die optimalen kV-Einstellungen auf Basis einer einzigen Kalibrationskurve und das Atembewegungsmanagement3 sorgt dafür, dass die Parameter für den Scan auf Basis der Atmung des Patienten optimiert werden.

  • Verlässliche Tumor-Visualisierung dank der Reduktion von Metallartefakten mit iMAR3
  • Präzise Zielwert-Konturen mit optimalen kV-Bildgebungsparametern und einer einzigen Kalibrationskurve dank DirectDensity2,3
  • Unkomplizierter 4D-Arbeitsablauf dank eines umfassenden Atembewegungsmanagements3
Dialysis Treatment Patient
  • Auf dem derzeitigen Stand kann die CT-Simulation Unruhe bei den Patienten auslösen und das Bedienpersonal unter Druck setzen
  • Das Bedienpersonal muss sehr viel Zeit ausserhalb des Untersuchungsraums verbringen
  • Das Einsetzen und die Wartung eines Multi-Vendor-Systems ist komplex und zeitintensiv

 

CT simulation can create anxiety for patients and pressure for operators

49 % der Patienten fühlen sich gestresst und ängstlich.10

Wenn das Bedienpersonal unter weniger Druck stünde, könnten sie mehr Zeit für die Patienten aufbringen und qualitativ hochwertige Ergebnisse erzielen. Wenn Patienten sich wohlfühlen, verläuft ihre CT-Simulation erfolgreicher.

Improved patient experience through patient-centric design
  • Dank des mobilen Arbeitsablaufes haben Sie die volle Entscheidungsfreiheit, wie und wo Sie die Simulation durchführen möchten. Zudem haben Sie mehr Zeit für Ihren Patienten
  • Eine auf den Patienten beruhigend wirkende Atmosphäre dank der ringförmigen Stimmungsbeleuchtung
  • Erhöhter Komfort für die Patienten dank des grossen Durchmessers von 85 cm
User interface with a shorter learning curve
  • Eine revolutionäre Benutzeroberfläche
  • Ein technischer Kundendienst
  • Ein Wartungstermin
  • Ein Dienstleistungsvertrag
  • Eine Schulung

 

Solutions that care for patients

SOMATOM go.Sim schafft ein angenehmes und beruhigendes Umfeld für die Patienten und sorgt dafür, dass das Bedienpersonal mehr Zeit an ihrer Seite verbringen kann.

Technische Spezifikationen

Innendurchmesser

85 cm

Messfeld (Scan Field-of-View, sFoV)

60 cm

Erfasste Schichten/Rekonstruktionsschichten

32/64

Abdeckung der Z-Achse

1,92 cm

Rotationszeit

0,353, 0,5, 1,0 s

Max. Traglast des Tisches

227/3073 kg (TG-66 konforme Tische)

Standfläche des Systems

4 m2 (Standfläche von Gantry und fahrbarer Tischplatte)

Mindestanforderung Raumfläche

17,3 m2

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10