MAGNETOM RT Pro Edition für MAGNETOM Sola und MAGNETOM Vida
Die Zeit ist reif für die MRT in der Strahlentherapie – mit BioMatrix.

MAGNETOM RT Pro Edition für MAGNETOM Sola und MAGNETOM Vida
MAGNETOM RT Pro Edition für MAGNETOM Sola und MAGNETOM Vida
 
Das RT Protokoll-Booklet herunterladen

Der Einsatz der MRT in der Strahlentherapieplanung nimmt weiter zu. Zwischen 2006 und 2018 stieg die Nutzung von 6% auf 24%.1 Die MAGNETOM RT Pro Edition für MAGNETOM Sola und MAGNETOM Vida – die ersten MRT-Scanner mit der revolutionären BioMatrix-Technologie – überwindet die Herausforderungen der Patientenvariabilität in der Strahlentherapieplanung. MAGNETOM Sola und MAGNETOM Vida bieten exzellenten Weichteilkontrast und spezielle Bildinformationen, die Ärzten Aufschluss über das Ausmaß des Tumors und seine funktionellen Parameter geben können. Eine effiziente Integration dieser zusätzlichen Modalität in bestehende Prozesse kann die Strahlentherapie substanziell verbessern und die klinischen Möglichkeiten Ihrer Einrichtung erweitern.

Eigenschaften & Vorteile

Profitieren Sie von hoher Präzision dank intelligenter MR-Technologie

Die BioMatrix-Technologie, über die MAGNETOM Sola und MAGNETOM Vida verfügen, personalisiert die MRT und sorgt für eine präzise, reproduzierbare Bildgebung für eine effizientere Planung, Kontrolle und Nachsorge in der Strahlentherapie. BioMatrix besteht aus drei Schlüsseltechnologien: BioMatrix Sensoren wie etwa der Atemsensor, der die Atemkurve des Patienten automatisch anzeigt und die Sequenzen für die Akquisition selbständig zum richtigen Zeitpunkt startet. BioMatrix Tuner, die die Verknüpfung der DWI mit den entsprechenden anatomischen Scans verbessern. Und BioMatrix Interfaces wie dem BioMatrix Dockable Table mit eDrive, der Sie beim mühelosen Patiententransport zum und vom Scanner unterstützt und auf Knopfdruck automatisch an den Scanner andockt.

Scannen Sie Patienten konsistent in der Behandlungsposition

Um eine präzise und reproduzierbare Patientenpositionierung sicherzustellen, bietet MAGNETOM RT Pro Edition spezielle Hardware-Komponenten für eine hochwertige MR-Bildgebung in der Behandlungsposition. Um die Möglichkeiten der MR-Bildgebung für die Strahlentherapieplanung voll auszuschöpfen, arbeiten wir mit den führenden Anbietern im Bereich RT (LAP,3 Qfix,3 CIVCO3 und Orfit3) zusammen, damit die verschiedenen Systeme für die Patientenpositionierung und -markierung mit allen Scannern der MAGNETOM RT Pro Edition kompatibel sind. Darüber hinaus verfügen MAGNETOM Sola und MAGNETOM Vida über eine große Auswahl an Spulen, die eine einfache und schnelle Patientenpositionierung sowie eine hohe Bildqualität in der Behandlungsposition ermöglichen. Dank ihrer sehr hohen Spulenelementdichte bieten die neuen BioMatrix- und UltraFlex-Spulen ein verbessertes SNR und ermöglichen hohe Beschleunigungsfaktoren, die eine große Zeitersparnis bedeuten können.

Verlassen Sie sich auf intuitive Workflows speziell für die Strahlentherapie

Die Einbindung der MRT in den Strahlentherapie-Workflow kann Schwierigkeiten bereiten, besonders wenn man wenig Erfahrung mit der MR-Bildgebung hat. Die RT Dot Engine und syngo.via RT Image Suite bieten Anwendern Workflow-Unterstützung für die Nutzung der MRT im Rahmen der Strahlentherapie – von der Akquisition bis zur Nachbearbeitung und Konturierung.4
Synthetic CT, die neueste Funktion der syngo.via RT Image Suite, ermöglicht die Implementierung eines reinen MR-Workflows für die Strahlentherapie.
Um eine genaue Zielabgrenzung durchzuführen, unterstützt Sie 4D MRI – RT Respiratory Self-Gating bei der Erfassung von Organbewegungen in Abdomen und Thorax mit automatischer Sortierung der Atemphasen während der gesamten Aufnahme bei freier Atmung.

Klinische Anwendung

Gehirn
Kopf/Hals
Lunge
Abdomen
Prostata
Gynäkologie
Gehirn
Bildquelle: Universitätsklinikum des Saarlandes, Homburg

Sowohl für Primärtumoren im Gehirn als auch für intrakranielle Metastasen bietet die MRT wertvolle Bildinformationen zur Planung konventioneller und stereotaktischer Strahlentherapie. Die speziellen Gehirnprotokolle der RT Dot Engine ermöglichen die Darstellung des Ausmaßes der Läsion und zusätzlicher Auswirkungen wie Ödeme, Nekrosen etc.
  • Aufgenommen mit MAGNETOM Vida
Kopf/Hals
Bildquelle: Universitätsklinikum Erlangen

Speziell im Kopf-Hals-Bereich kann MRT unvergleichliche Informationen zu Weichteilstrukturen liefern. Die Bildqualität & räumliche Integrität kann jedoch durch räumliche Verzerrung & Suszeptibilitätseffekte beeinträchtigt sein. Sowohl die speziellen Head/Neck-Protokolle der RT Dot Engine, als auch der  BioMatrix Tuner SliceAdjust unterstützen Bildgebung mit hoher räumlicher Integrität & Signalhomogenität für die RT-Planung.
  • Aufgenommen mit MAGNETOM Vida
Lunge
Bildquelle: IKRN, Universitätsklinikum Mannheim

Obwohl es sich bei der Lunge um eine schwer zu scannende Körperregion handelt, wird auch hier die MRT immer wichtiger für die Strahlentherapieplanung.
Die BioMatrix Sensoren unterstützen die Lungenbildgebung durch die automatische Erfassung und Anzeige der Atemkurve des Patienten am Scanner und erlauben so eine Atemtriggerung oder ein Gating ohne Atemgurt.
  • Aufgenommen mit MAGNETOM Sola
Abdomen
Bildquelle: Jan Yperman Ziekenhuis, Ypern, Belgien

Die MRT bietet hervorragenden Weichteilkontrast, der besonders für die Darstellung von Leberpathologien wichtig ist. Wegen der Atemartefakte waren die Einsatzmöglichkeiten bisher begrenzt, aber die Bildgebung bei freier Atmung mit Compressed Sensing GRASP-VIBE ermöglicht jetzt eine höhere Bildqualität für die Abgrenzung des Tumors.
  • Aufgenommen mit MAGNETOM Sola
Prostata
Bildquelle: Eberhard-Karls-Universität Tübingen

Bei der Prostata ist die MRT-Bildgebung entscheidend für die RT-Planung, um nicht nur den Tumor besser abzugrenzen, sondern auch die umliegenden Organe (inkl. Blase, Rektum und Hüftknochen) zu schonen. Das T1-Dixon-VIBE-Protokoll kann für die Erstellung eines synthetischen CT-Bilds genutzt werden und ermöglicht so eine RT-Planung allein auf MRT-Basis.
  • Aufgenommen mit MAGNETOM Vida
Gynäkologie
Bildquelle: Clínica Universidad de Navarra, Pamplona, Spanien

Im Beckenbereich ist die MRT-Bildgebung entscheidend für die RT-Planung, um nicht nur den Tumor besser abzugrenzen, sondern auch die umliegenden Organe (inkl. Blase, Rektum und Hüftknochen) zu schonen. T2 TSE kann besonders nützlich sein, um den Tumor präzise abzugrenzen.
  • Aufgenommen mit MAGNETOM Vida

Technische Details

Komponenten der MAGNETOM RT Pro Edition für MAGNETOM Sola und MAGNETOM Vida:

KomponentenHersteller
Tim-4G-Spulen (Flex Large 4, Body 18 Long)Siemens Healthineers
Tim-4G-Spulen (UltraFlex Large 18)Siemens Healthineers
BioMatrix-Spulen (Spine 32 oder Spine 72)Siemens Healthineers
BioMatrix Dockable TableSiemens Healthineers
RT-PositionierungspaketCIVCO, Orfit, Qfix
Externe LasersystemeLAP

 

Verwandte Produkte, Dienstleistungen und Ressourcen

1IMV Medical Information Division – 2018 Radiation Therapy Market Summary Report.

2Daten liegen vor.

3Die hier genannten Aussagen beziehen sich auf Produkte Dritter und fallen damit in die rechtliche Verantwortung der Hersteller. Bitte kontaktieren Sie den Drittanbieter für weitere Informationen.

4syngo.via RT Image Suite erforderlich.