CentraLink Data Management SystemOptimierte Workflows im Labor für eine bessere Patientenversorgung

CentraLink™ ist ein bewährtes und effizientes Datenmanagementsystem, das Ihrem Labor ermöglicht, zeitnah korrekte Ergebnisse zu liefern. In den USA landete es in zwei Kundenzufriedenheitsumfragen (2013, 2011) der Middleware MARKET MONITOR™ Studie des Unternehmens Information Dynamics auf Platz 1. Mit dem CentraLink Datenmanagementsystem können Sie:
 

  • durch automatisierte, optimierte und auf Ihre Anforderungen zugeschnittene Workflows die Effizienz steigern;
  • dank einer einzigen integrierten Lösung Ihre Arbeitsabläufe in Bezug auf Automation, Systeme und IT deutlich vereinfachen;
  • jederzeit die von Ihnen benötigten Daten abrufen;
  • zu einer besseren Patientenversorgung beitragen, indem Sie anhand validierter Regeln hochwertige und korrekte klinische Ergebnisse sicherstellen.
     
Ihr Kontakt zu uns

Eigenschaften & Vorteile

Mit den intelligenten Automationslösungen Aptio™ Automation und VersaCell® steuern Sie den gesamten Workflow: von der Präanalytik über Reflex-Tests und Wiederholungsläufe bis hin zu Delta-Checks, Flag-Systemen und Qualitätskontrolle (QK).

Optimieren Sie den Workflow, indem Sie die Anzahl der nötigen Schritte vom Einsetzen der Proben bis hin zur Ausgabe der Testergebnisse reduzieren. Steigern Sie die Konsistenz dank vordefinierter Regeln. Durch die Anbindung von prä- und postanalytischen Modulen lässt sich der Workflow disziplinübergreifend optimieren: klinische Chemie, Immunologie, Hämatologie und Gerinnung.

Greifen Sie direkt auf die von Ihnen benötigten Daten zu. Darüber hinaus lassen sich wichtige Indikatoren wie Status-und Probeninformationen sowie wichtige Tests visualisieren. Punkte, die besondere Aufmerksamkeit erfordern, sowie der Grad der Dringlichkeit werden visuell hervorgehoben.

Anhand von Autoverifikationsregeln können Sie konsistente Kontrollkriterien festlegen und mit minimalem menschlichem Eingriff hochwertige Ergebnisse sicherstellen.

Profitieren Sie von einer kontinuierlichen QK-Überwachung sowie von abrufbereiten Daten bzgl. Reagenzcharge und Analysesystem. Sorgen Sie durch eine effiziente Logistik der Probenwege für einen reibungslosen, zeitsparenden Workflow bei reduziertem Reagenzienverbrauch.

Das neue ebenso benutzerfreundliche wie fortschrittliche Hämatologie-Modul* lässt Sie kritische Daten mit Abweichungen (DIFF) synoptisch darstellen, an einem einzigen Bildschirm hämatologische Daten einsehen und bearbeiten sowie mit einem Klick CellaVision®-Bilder für einen papierlosen Workflow einfügen.

Technische Spezifikationen

Konfiguration

 

Workstations

Bis zu 15 Sitzungen gleichzeitig

Systeme

Bis zu 32 Geräte

Kommunikation

 

Anschlüsse

Mehrere Laborinformationssysteme (LIS)
2 Laborautomationssysteme

Leistungsmerkmale

 

Lädt Arbeitsaufträge auf folgende Systeme herunter:

 Aptio™ Automation, ADVIA® Automation, VersaCell® System, VersaCell® X3 Lösung

Verwaltet die Arbeitsanfragen von den Systemen;

 

Fungiert als Arbeitsauftragspuffer für Automationssysteme;

 

Verwendet verschiedene Kommunikationsprotokolle

ASTM, Spec 79, HL7, LMX

Unterstützte Schnittstellen für Siemens Healthineers Systeme

 

Automation

Aptio Automation, ADVIA Automation,
VersaCell System, VersaCell X3 Solution

Immunoassay

ADVIA Centaur® XPT Immunoassay System1
ADVIA Centaur® XP Immunoassay System
ADVIA Centaur® CP Immunoassay System
IMMULITE® 1000 Immunoassay System
IMMULITE® 2000 Immunoassay System
IMMULITE® 2000 XPi Immunoassay System

Klinische Chemie

ADVIA® Chemistry XPT System3
ADVIA® 1800 Chemistry System
ADVIA® 2400 Chemistry System
CLINITEK Atlas® Automated Urine Chemistry Analyzer
CLINITEK Novus®™ Automated Urine Chemistry Analyzer2

Integrierte Systeme

Dimension Vista® 500 Intelligent Lab System
Dimension Vista® 1500 Intelligent Lab System
Dimension® RxL Max® Integrated Chemistry System
Dimension® Xpand® Plus Integrated Chemistry System
Dimension® EXL™ 200 Integrated Chemistry System
Dimension® EXL with LM Integrated Chemistry System

Hämatologie

ADVIA® 120 Hematology System
ADVIA® 2120 Hematology System
ADVIA® 2120i Hematology System
ADVIA® 2120i Hematology System with Autoslide
CellaVision® DM96 Digital Cell Morphology System
CellaVision® DM1200 Digital Cell Morphology System

Molekulardiagnostik

VERSANT® 440 Molecular System

Hämostase

BCS® XP System
Sysmex® CS2000i System3
Sysmex® CS2100i System3
Sysmex® CS-5100 System3

Durchsehen/Bearbeiten

Durchsehen: alle, keine, nach Ausnahme

Anzeige-Optionen

Bereich (definierbar nach Alter, Geschlecht, Art, Standort usw.)

Anpassbare Normbereiche

Delta-Checks (Absolutwert- und Prozentangabe)
QK-Unregelmäßigkeiten
Flag-Systeme

Anwendungs-Optionen

Ergebnisse eingeben und bestätigen
Ergebnisse wiederholen, auslassen oder bearbeiten
Differential-Ergebnisse manuell eingeben
Ergebnisse kommentieren

Display-Optionen

Reihenfolge der Ergebnisse
Anzeige von Hämatologie-Zytogrammen
Farbcodierung

Qualitätskontrolle

 

Leistungsmerkmale

Nach Methode, System, Art, Charge oder gleitendem Mittelwert
Anzeige der Daten als Ergebnisse oder Levey-Jennings-Diagramme
Westgard-Regeln (1-2s, 1-3s, 10-x, 2-2s, 4-1s, R-4s)
Eingabe von Kommentaren bei der Durchsicht
Einsatz von Vergleichszeichen (<,>)
Weglassen von Daten aus statistischen Berechnungen
Festlegen von Intervallen für automatische QK-Exporte
Echtzeit-Upload auf Bio-Rad Unity™ Lösungen
Automatisches Erstellen von QK-Chargen

Suchen/Abfragen

 

Suche nach

Proben-ID
Name oder ID des Arztes
Name oder ID des Patienten
Gerät bzw. Geräte-Gruppe, Test oder Status-und Probeninformation
Standort
Datum und Uhrzeit
häufig vom Labor verwendeten Abfragen über benutzerdefinierte Schaltflächen
benutzerdefinierbaren Abfragen

Sicherheit

 

Funktionen und Merkmale

Einrichten mehrerer Standard- und benutzerdefinierter Zugriffsebenen
Einrichten von Menüoptionen für jede Zugriffsebene
McAfee® Antivirus Enterprise Version 8.5i und höher
Standard-Konfigurationen für die IT-Sicherheit des CentraLink Systems
Microsoft® Sicherheitsupdates

Weitere Funktionen

 

Betriebssystem

Microsoft® Windows® 2003 Server-Betriebssystem

Benutzeroberfläche

Gängige Windows-Benutzerführung über Dropdown-Menüs und Symbole

Anweisungseingabe

Vereinfachte Anweisungseingabe für das LIS-Backup

Mehrsprachige Benutzerführung

Wahl der Sprache an jeder angeschlossenen Workstation (Englisch, Französisch, Italienisch, Deutsch, Spanisch)

Berichterstellung

Benutzerdefinierte Berichtsformate für Kopf- und Fußzeilen, Spaltenüberschriften und die Reihenfolge der angezeigten Tests

Datenspeicherung

Bis zu 30.000 Proben und QK-Protokolle pro angeschlossenem Gerät

1.

2.

3.