Customer Services Remote Assist

Remote AssistEchtzeit-Unterstützung im klinischen Alltag

Unvorhersehbare Unterbrechungen aufgrund von Problemen mit klinischen Applikationen können Ihre Abläufe stören und Sie daran hindern, schnell eine fundierte Diagnose zu stellen. Diese Störungen können Ihre betriebswirtschaftlichen Ergebnisse beeinträchtigen, da die Arbeitseffizienz leidet und Sie die Möglichkeiten Ihrer klinischen Applikationen nicht voll ausschöpfen können.

Mit Remote Assist helfen wir Ihnen sofort, wenn Sie am Arbeitsplatz kurzfristig Unterstützung benötigen. Unser Expertenteam berät Sie in Echtzeit an Ihrem System und an der Applikation, die Sie gerade nutzen – damit Sie so schnell wie möglich weiterarbeiten können.

Eigenschaften & Vorteile

Grundlage von Remote Assist ist der Anschluss an unsere sichere Fernwartungsinfrastruktur Smart Remote Services (SRS). Mit Ihrer Zustimmung können sich unsere Applikationsspezialist*innen auf Ihr System aufschalten und Ihnen bei spezifischen Fragen zu klinischen Applikationen oder bestehenden Konfigurationen und Protokollen direkt und in Echtzeit zeigen, wie Sie vorgehen müssen. So können wir Sie wesentlich effizienter und schneller unterstützen als durch eine Betreuung per Telefon oder Mail. Um die Kommunikation noch weiter zu verbessern, verfügt Remote Assist zusätzlich über Video-, Chat- und Whiteboard-Funktionen.

Das bietet Ihnen Remote Assist:
  • Mehr Qualität: Bessere Ergebnisse durch Nutzung des vollen Potentials der Systemapplikationen
  • Mehr Effizienz: Fragen der Anwender*innen werden schnell beantwortet
  • Mehr Wettbewerbsfähigkeit: Erhöhte Produktivität durch weniger Ausfallzeiten und gesteigerten Durchsatz an Patient*innen


Erfahren Sie mehr über Remote Assist in unserem digitalen Flyer (Englisch).

Life Hacks

Schauen Sie sich unsere kurzen Videos (sog. Life Hacks) zu MR-Anwendungsfragen an, um einen Eindruck von Remote Assist zu bekommen.

Life Hack #01: Bilder exportieren in Numaris/X

Erfahren Sie, wie Sie in Numaris/X Bilder aus der Patientenliste auf CD/DVD sowie Dateisystem oder Netzwerk exportieren und mit diversen Attributen versehen können – also etwa komprimiert, als DICOM, mit integriertem Viewer sowie konvertiert oder anonymisiert.

Life Hack #02 – Exportieren von Daten in Numaris/4

In diesem Clip erfahren Sie, wie der Export von Daten in Numaris/4 ins Dateisystem sowie auf CD-ROM funktioniert. Zudem erhalten Sie wertvolle Hinweise zum Erstellen komprimierter Ordner.

Life Hack #03 – Verwenden eigener Bilder für die Guidance

In diesem Life Hack erklären wir Ihnen, wie Sie in Dot Cockpit eigene, aussagekräftige Screenshots für die Guidance nutzen können – etwa zur Unterstützung wenig erfahrener Mitarbeitender bei der Planung von Untersuchungen.