SOMATOM Force
Zwei Schritte voraus mit Dual-Source-CT

SOMATOM Force
SOMATOM Force
 
SOMATOM Force Produktbroschüre herunterladen

Seien Sie zwei Schritte voraus durch klinische Spitzenleistung, optimierte Workflow-Performance und Kompetenz-Leadership. Unser Dual-Source-CT-Scanner SOMATOM Force setzt neue Maßstäbe bei der Bildqualität, bei klinischen Ergebnissen und bei der Präzisionsmedizin. Dank intelligenter Automatisierung unterstützt er sichere, standardisierte und leistungsfähige Workflows und ermöglicht so einen hohen Präzisionsgrad an reproduzierbaren Ergebnissen. Und dank einer ständig wachsenden Experten-Community und exklusivem Zugang zu unserer fortschrittlichen Forschungsumgebung sind Sie bestens für die Zukunft gerüstet.

Eigenschaften & Vorteile

Zwei Schritte voraus durch klinische Spitzenleistung

SOMATOM Force bietet eine hochpräzise Diagnostik, eine verlässliche Beurteilung des Therapieansprechens und eine verbesserte Versorgung bei jedem einzelnen Patienten.

  • Heben Sie Bildqualität auf ein neues Niveau – bei freier Atmung und mit leistungsfähiger Bildgebung: Scannen Sie adipöse, ältere, nicht ansprechbare oder unkooperative Patienten ohne Sedierung, praktisch ohne Bewegungsartefakte und mit hochauflösender Bildgebung.
  • Verbessern Sie die Patientenversorgung – mit schonenden und Ultra-Low-Dose-Scans: Mit SOMATOM Force können Sie die benötigte Kontrastmittelmenge signifikant reduzieren und damit das Wohlbefinden Ihrer Patienten verbessern.
  • Treffen Sie fundierte Entscheidungen – mit 4D-Bildgebung bei halber Dosis und dosisneutralen Dual-Energy-Scans: Dank 4D-Bildgebung und Dual-Energy-CT erhalten Sie bei niedriger Dosis qualitativ hochwertige Bilder mit hoher Detailgenauigkeit – und können dadurch fundiertere Entscheidungen treffen.

 


Zwei Schritte voraus durch optimierte Workflow-Performance

Erhalten Sie konsistente Bilder mit unserem FAST Integrated Workflow und passen Sie Scanparameter an, um Patienten personalisierte CT-Untersuchungen zu bieten.

  • Positionieren Sie Ihre Patienten präzise – mit dem FAST Integrated Workflow: Unsere FAST 3D Kamera ermöglicht eine schnelle und exakte Positionierung, während Sie dank der Touchpanels nahe bei Ihren Patienten bleiben.
  • CT-Untersuchung von den Kleinsten bis zu den Größten – mit personalisiertem Scannen: Überragende Geschwindigkeit, Leistungsreserven und Sensitivität: SOMATOM Force passt sich jedem Bedarf an. Und dank der intelligenten Automatisierung können Scanparameter an jedes Individuum angepasst werden.
  • Nachverarbeitung ohne Klicks mit der Rapid-Results-Technologie: Nutzen Sie im ausgewählten Scanprotokoll die Nachverarbeitung ohne Klicks und erzielen Sie unabhängig vom Erfahrungslevel des Anwenders schnelle und reproduzierbare Ergebnisse.
     

 


Zwei Schritte voraus durch Kompetenz-Leadership

Erhöhen Sie Ihre Reputation als Vorreiter bei medizinischen Innovationen und teilen Sie Ihre Erfahrungen und klinischen Kenntnisse in einem Kreis von Kollegen und Experten.

  • Verbessern Sie Ihre Forschung – mit professionellen Tools: Entwickeln und teilen Sie Algorithmen, testen Sie Prototypen zur Nachverarbeitung und erforschen Sie neue Trends in unserer syngo.via Frontier1-Forschungsumgebung.
  • Knüpfen Sie Kontakte mit Kollegen in einer globalen Community: Erhalten Sie Zugang zu einer Community klinischer Experten, die regelmäßig untereinander ihr Wissen und die neuesten medizinischen Entwicklungen teilen.
  • Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten und definieren Sie Ihre Arbeitsweisen neu: Mit der Dual-Source-Bildgebung wurde die medizinische Versorgung im CT-Bereich revolutioniert. Eines der sichtbarsten Beispiele hierfür ist die Bildgebung in der Traumatologie.
     

 

Klinische Anwendung

Ruptur eines okkulten Aneurysmas

Notfall mit Ruptur eines okkulten Aneurysmas

  • Scanzeit: 16,62 s
  • Scanlänge: 742 mm
  • 100/Sn150 kV
  • CTDIvol: 8,77 mGy
  • DLP: 642,2 mGy cm

Dual-Source-Dual-Energy-CT (DSDE-CT) ermöglicht eine schnelle Ganzkörperbildgebung mit niedriger Dosis, die sich für Notfälle eignet, wie man hier gezeigt am Beispiel einer Aneurysmaruptur sieht. Die kontrastverstärkte DSDE-CT erlaubt eine bessere Beurteilung der Situation.

Bildquelle: Eberhard-Karls-Universität Tübingen
1 Erfordert eine Lizenz für syngo.via Cinematic VRT
Stenose der linken Beckenarterie und Okklusion der rechten Arteria fibularis

Stenose der linken Beckenarterie und Okklusion der rechten Arteria fibularis

  • Runoff / 4D-Scan
  • Scanzeit: 9 s / 47 s
  • Scanlänge: 1.248,8 mm / 634 mm
  • 110 kV / 70 kV
  • CTDIvol:2,15 mGy / 28,83 mGy
  • DLP: 279 mGy cm / 1.739 mGy cm

Adaptiver 4D-Spiralscan mit halber Dosis.

Bildquelle: Universitätsmedizin Mannheim
Lungenscan bei freier Atmung

Lungenscan bei freiem Atmen zur Beurteilung der zugrundeliegenden Pathologie

  • Scanzeit: 0,2 s
  • Scanlänge: 141 mm
  • Sn100 kV
  • CTDIvol: 0,15 mGy
  • DLP: 3,2 mGy cm

Präzise Diagnose auf Basis eines Scans mit ultraniedriger Dosis – auch ohne Sedierung.

Bildquelle: Eberhard-Karls-Universität Tübingen
Untersuchung des Innenohrs

Untersuchung des Innenohrs zum Ausschluss eines Akustikusneurinoms

  • Scanzeit: 3,51 s
  • Scanlänge: 57,2 mm
  • 90 kV
  • CTDIvol: 8,69 mGy
  • DLP: 109,9 mGy cm

Außergewöhnliche Detaildarstellung: Der extrem fokussierte Brennfleck der Vectron™-Röntgenröhre in Kombination mit dem UHR-Modus ermöglicht die Darstellung feinster Knochenstrukturen.

Bildquelle: Carolinas Medical Center, Charlotte, North Carolina, USA
Aortendissektion

Aortendissektion bei einem Patienten mit Niereninsuffizienz

  • Scanzeit: 1,07 s
  • Scanlänge: 740 mm
  • 80/80 kV
  • CTDIvol: 2,09 mGy
  • DLP: 154,6 mGy cm

High-Power-Scan mit Turbo-Flash-Modus. Bildgebung mit niedrigem kV-Wert zur Reduktion der KM-Gabe.

Bildquelle: Carolinas Medical Center, Charlotte, North Carolina, USA
Turbo-Flash-Herzbildgebung

Turbo-Flash-Herzbildgebung bei RCA-Unregelmäßigkeiten ohne signifikante Stenose

  • Scanzeit: 0,17 s
  • Scanlänge: 125 mm
  • 70/70 kV
  • CTDIvol: 1,77 mGy
  • DLP: 29,3 mGy cm

Die hohe zeitliche Auflösung von 66 ms in Kombination mit dem Turbo-Flash-Modus ermöglicht eine außergewöhnliche Bildqualität – auch bei hoher und instabiler Herzfrequenz wie in diesem Fall.

Bildquelle: Baotou Eighth Hospital, Baotou, China
Dynamische Angiographie

Dynamische Angiographie eines AAA mit Endoleak

  • Scanzeit: 36 s
  • Scanlänge: 222 mm
  • 70 kV
  • CTDIvol: 43,46 mGy
  • DLP: 905 mGy cm

Bildgebung mit niedrigem kV-Wert dank der Vectron™-Röntgenröhre: Dynamischer 70kV-Scan mit nur 12 ml Kontrastmittel zeigt ein Endoleak bei einem Patienten mit schwerer Niereninsuffizienz.

Bildquelle: Universitätsmedizin Mannheim
Turbo-Flash-Scan mit EKG-Triggerung zur Darstellung der Karotiden sowie der Koronar- und Zerebralarterien

Turbo-Flash-Scan mit EKG-Triggerung zur Darstellung der Karotiden sowie der Koronar- und Zerebralarterien

  • Scanzeit: 0,61 s
  • Scanlänge: 488,5 mm
  • 100/100 kV
  • CTDIvol: 4,14 mGy
  • DLP: 202,4 mGy cm

Außergewöhnliche Bildqualität auch bei instabiler und hoher Herzfrequenz. Der Turbo-Flash-Modus mit einer Abdeckung von 737 mm/s zeigt feinste Details der Koronararterien. Akquisition mit nur 40 ml Kontrastmittel.

Bildquelle: Zentralkrankenhaus Baotou, China
Kleinkind nach Fremdkörperaspiration

Kleinkind nach Fremdkörperaspiration

  • Scanzeit: 0,48 s
  • Scanlänge: 334 mm
  • Sn100 kV
  • CTDIvol: 0,02 mGy
  • DLP: 0,7 mGy cm

Spektral geformte Scans mit Zinnfilter (Sn100 kV) für Aufnahmen mit sehr niedriger Dosis bei Fremdkörperaspiration.

Bildquelle: Astrid Lindgrens Barnsjukhus, Karolinska-Institut, Stockholm, Schweden
Thorax-CT bei freier Atmung bei Aortenisthmusstenose

Thorax-CT bei freier Atmung bei Aortenisthmusstenose

  • Scanzeit: 0,28 s
  • Scanlänge: 128 mm
  • 70/70 kV
  • CTDIvol: 0,72 mGy
  • DLP: 13,2 mGy cm

Aufnahme bei freier Atmung und ohne Sedierung mit dem Turbo-Flash-Modus. Die Vectron™-Röntgenröhre ermöglicht das Scannen mit niedrigen kV-Werten.

Bildquelle: Universitätsklinikum Erlangen
Herzscan zur Analyse eines Vitium cordis

Herzscan zur Analyse eines Vitium cordis

  • Scanzeit: 0,61 s
  • Scanlänge: 79 mm
  • 70/70 kV
  • CTDIvol: 1,16 mGy
  • DLP: 9,1 mGy cm

Auch bei hoher Herzfrequenz ermöglicht die Vectron™-Röntgenröhre Scans mit niedrigen kV-Werten. Der StellarInfinity-Detektor erhöht die räumliche Auflösung bei gleichzeitiger Rauschreduzierung.

Bildquelle: Astrid Lindgrens Barnsjukhus, Karolinska-Institut, Stockholm, Schweden
Abdomen-CT mit auffälligen Leberläsionen

Abdomen-CT mit auffälligen Leberläsionen

  • Scanzeit: 6,85 s
  • Scanlänge: 315 mm
  • 80/Sn150 kV
  • CTDIvol: 4,58 mGy
  • DLP: 130,23 mGy cm

Kompromisslose und präzise Dual-Energy-Bildgebung mit Gewebedifferenzierung.

Bildquelle: Medizinische Fakultät der Universität Peking, China
Dual Energy zur Bestimmung von Lungenembolien und Lungenperfusion

Dual Energy zur Bestimmung von Lungenembolien und Lungenperfusion

  • Scanzeit: 4,12 s
  • Scanlänge: 355 mm
  • 80/Sn150 kV
  • CTDIvol: 7,78 mGy
  • DLP: 298,7 mGy cm

Kompromisslose und präzise Dual-Energy-Gewebedifferenzierung mit effektiver spektraler Trennung.

Bildquelle: Hôpital Albert Calmette, Universitätsklinikum Lille, Frankreich
Erweiterte dynamische Bildgebung peripherer Gefäße

Erweiterte dynamische Bildgebung peripherer Gefäße zur Beurteilung von Gefäßanomalien

  • Scanzeit: 47,1 s
  • Scanlänge: 433,2 mm
  • 70 kV
  • CTDIvol: 23,57 mGy
  • DLP: 1.404 mGy cm

Adaptive 4D Spirale für dynamische Angiographie mit bis zu 80 cm. Der niedrige kV-Wert sorgt für eine niedrige Dosis.

Bildquelle: Universitätsmedizin Mannheim
Volumenperfusion einer Leberläsion

Volumenperfusion einer Leberläsion

  • Scanzeit: 28,5 s
  • Scanlänge: 294 mm
  • 70kV
  • CTDIvol: 48,17 mGy
  • DLP: 1.015,7 mGy cm

Adaptiver 4D-Spiralscan mit halber Dosis durch niedrigen kV-Wert.

Bildquelle: Medizinische Fakultät der Universität Peking, China
Dynamische Myokardperfusion unter Belastung zur Beurteilung der Auswirkungen einer Stenose

Dynamische Myokardperfusion unter Belastung zur Beurteilung der Auswirkungen einer Stenose

  • Scanzeit: 33,41 s
  • Scanlänge: 104,3 mm
  • 70 kV
  • CTDIvol: 43,08 mGy
  • DLP: 455 mGy cm

Die zeitliche Auflösung von 66 ms ermöglicht systolische CT-Scans. Scans mit niedrigen kV-Werten halten die Dosis bei der 4D-Bildgebung so niedrig wie möglich.

Bildquelle: Medizinische Fakultät der Universität Peking, China
DECT-Herzscan

DECT-Herzscan zur Analyse von Koronarstenosen und Bypassdurchgängigkeit

  • Scanzeit: 10,9 s
  • Scanlänge: 208,4 mm
  • 90/Sn150 kV
  • CTDIvol: 10,99 mGy
  • DLP: 230,9 mGy cm

Herzscans von mehr als 16 cm mit einer zeitlichen Auflösung von 66 ms, niedriger Dosis und Dual-Energy-Informationen.

Bildquelle: MUSC Medical Center, Charleston, USA
Dual-Energy-Scan von Thorax und Abdomen (inkl. Wirbelsäule) bei einem Notfall

Dual-Energy-Scan von Thorax und Abdomen (inkl. Wirbelsäule) bei einem Notfall

  • Scanzeit: 12,08 s
  • Scanlänge: 555 mm
  • 100/Sn150 kV
  • CTDIvol: 5,28 mGy
  • DLP: 276,5 mGy cm

Hocheffektive spektrale Trennung ermöglicht die überragende DE-Spektralbildgebung mit syngo.CT DE Bone Marrow zur Knochenmarkanalyse.

Bildquelle: Eberhard-Karls-Universität Tübingen
CT-Thorax zur Nachuntersuchung bei bilateraler Lungenentzündung

CT-Thorax zur Nachuntersuchung bei bilateraler Lungenentzündung

  • Scanzeit: 0,45 s
  • Scanlänge: 311 mm
  • Sn100 kV
  • CTDIvol: 0,09 mGy
  • DLP: 2,8 mGy cm

Scan mit ultraniedriger Dosis mit Zinnfilter und Turbo-Flash-Modus.

Bildquelle: Zentralkrankenhaus Baotou, China

Dynamische Darstellung der Myokardperfusion

Dr. Koen Nieman vom Erasmus Medical Center in Rotterdam erklärt in diesem Video die dynamische Darstellung der Myokardperfusion.

Technische Spezifikationen

Röhre2 x Vectron™-Röntgenröhre
Detektoren

2 x StellarInfinity-Detektor mit 3D-Antistreustrahlenkollimator

Anzahl der akquirierten Schichten 384 (2 × 192)
Rotationsdauer bis zu 0,25 s1
Zeitliche Auflösung bis zu 66 ms1
Generatorleistung 240 kW (2 x 120 kW)
kV-Werte70 – 150 kV, in Schritten zu 10 kV einstellbar
Räumliche Auflösung 0,24 mm1
Max. Scangeschwindigkeit 737 mm/s1 mit Turbo Flash
Tischbelastung bis zu 307 kg1
Gantryöffnung 78 cm

 

1Option

Weitere optionale Highlights: FAST Integrated Workflow, FAST 3D Kamera, iMAR, Dual Energy und Adaptive 4D Spiral (bis zu 80 cm bei der dynamischen Angiographie)

Verwandte Produkte, Dienstleistungen und Ressourcen