Praktische Erfahrungen aus der Fallstudie des ZNA Jan Palfijn-Krankenhauses
Produktivität in der MRT – zuverlässig mehr erreichen

Keyvisual

Angesichts einer wachsenden Zahl an MRT-Untersuchungen und sinkender Vergütung ist Produktivitätssteigerung das Gebot der Stunde für die Radiologie.

Das ZNA Jan Palfijn-Krankenhaus1 im belgischen Merksem ist ein bedeutendes Allgemeinkrankenhaus im Norden der Stadt Antwerpen. Es rüstete seinen bestehenden 1,5T-Scanner MAGNETOM Aera auf das neue MAGNETOM Sola Fit auf. Nach dem Upgrade erzielte es deutlich kürzere Untersuchungszeiten bei gleichbleibend hoher Bildqualität in allen Körperregionen und steigerte so seine Produktivität um 30%2.

Laden Sie sich die Fallstudie des ZNA Jan Palfijn-Krankenhauses herunter und erfahren Sie, wie Sie die Produktivitätsmaßnahmen auch für Ihre Institution nutzbar machen können:

  • Optimierungen des MRT-Workflows
  • Verwendung von Beschleunigungstechnologien
  • Darstellung der gewonnenen Produktivitätskenngrößen
  • Gesteigerter Patientenkomfort mit neuer Spulentechnologie
  • Erhöhung der diagnostischen Sicherheit in den Bereichen Abdomen, Brust- und Prostata-MRT-Untersuchungen

Füllen Sie das untenstehende Formular aus, um die Case Study des ZNA Jan Palfijn-Krankenhauses herunterzuladen.



Wegen dringenden Servicearbeiten steht Ihnen dieser Dienst im Moment nicht zur Verfügung.
Bitte veruchen Sie es später.

Eine oder mehrere fehlende Eingaben und/oder nicht korrekte Eingaben.
Bitte korrigieren Sie die rot markierten Felder und senden Ihre Anfrage erneut ab. Vielen Dank!

Ein unerwarteter Fehler ist aufgetreten. Ihre Anfrage konnte nicht abgeschlossen werden.

 

Bitte geben Sie uns hier Ihr Einverständnis, dass wir Sie per E-Mail anschreiben und zukünftig zu Veranstaltungen einladen und über Innovationen, Entwicklungen sowie Aktionen informieren können.

Einverständniserklärung zur Nutzung Ihrer E-Mail Adresse
Bestätigung Datenschutz

* Pflichtfeld. Bitte ausfüllen.

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Produktivitätslösungen. Bitte laden Sie sich hier 4.0 MB die Fallsstudie von ZNA Jan Palfijn herunter.

Aus technischen Gründen kann Ihre Anfrage nicht abgeschlossen werden. Bitte versuchen Sie es erneut oder kontaktieren Sie uns. Wir entschuldigen uns für die Umstände.

1Die hierin enthaltenen Aussagen basieren auf Ergebnissen, die von Siemens Healthineers Kunden in deren jeweiligem spezifischem Nutzungsumfeld erzielt wurden. Da es kein "typisches" Krankenhaus gibt und die Resultate von verschiedenen Variablen abhängen (z. B. der Größe des Krankenhauses, dem Behandlungsspektrum und dem Grad der IT-Integration), gibt es keine Garantie dafür, dass andere Kunden dieselben Ergebnisse erzielen werden.

2Daten liegen vor. Ergebnisse können abweichen.