Die Rolle von Antikörper-Tests bei COVID-19

Antikörper-Tests sind für die Bewältigung der COVID-19-Pandemie entscheidend – Jetzt und in Zukunft

Antikörper-Tests spielen eine wichtige Rolle im Behandlungsverlauf des Patienten und sind für die Verwaltung und Überwachung des Virus unerlässlich. Sie sind für die Bestimmung des gesamten Ausmasses der Krankheit, die Bekämpfung der Pandemie und den Wiederaufbau des öffentlichen Vertrauens entscheidend.

Hochgenaue Antikörper-Tests helfen, im Zuge der sicheren Wiedereröffnung unserer Gemeinschaften Entscheidungen der klinischen und öffentlichen Gesundheit zu informieren. Antikörper-Tests können wie folgt eingesetzt werden:

  • Als Ergänzung zu PCR-Tests zur Unterstützung der klinischen Beurteilung1,2
  • Um zu helfen, einen vorherigen Kontakt mit dem Virus festzustellen, indem Antikörper erkannt werden, die den Virus neutralisieren können3,4
  • Um potenzielle Spender von Rekonvaleszentenplasma zu identifizieren3-5
  • Für epidemiologische Zwecke, einschliesslich der Bestimmung der Prävalenz der Krankheit in Bevölkerungsgruppen
  • Kann helfen, die Wirksamkeit von Impfungen zu verifizieren, wenn diese verfügbar sind3,4 
     

Spezifität bei COVID-19-Tests
Für Antikörper-Tests auf SARS-CoV-2 empfiehlt das CDC den Einsatz von Test mit einer Spezifität von ≥99,5 %, um das Potenzial von falsch-positiven Resultaten zu minimieren.2

Es gibt zahlreiche Tests, die angeben, Antikörper gegen den SARS-CoV-2-Virus zu erkennen; nur wenige davon sind hochgenau:

Wenn eine Person mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert wird, werden in verschiedenen Stadien der Infektion einzigartige Antikörper entwickelt.

SARS-CoV-2 Gesamt-Antikörper-Tests erkennen Antikörper (IgM und IgG), die während der aktiven Infektion vorliegen, sowie jene, die im frühen Stadium der Immunantwort präsent sind. SARS-CoV-2 IgG Antikörper-Tests erkennen gezielt IgG-Antikörper, die fortbestehen und die Grundlage für die langfristige Immunantwort einer Person darstellen.

Wir bieten sowohl den SARS-CoV-2 Gesamt-Antikörper-Test als auch den SARS-CoV-2 IgG Antikörper-Test. Die Kombination dieser beiden Tests liefert ein vollständiges Bild des serologischen Zustands des Patienten für die akkuratesten Resultate in seinem Versorgungszusammenhang.

SARS-CoV-2 Gesamt-(COV2T)-Test*
Der COV2T-Tests erkennt sowohl IgM- als auch die länger anhaltenden IgG-Antikörper mit 100 % Sensitivität und 99,8 % Spezifität bei kürzlichen und vorherigen Infektionen. Dieser Test ist eher geeignet, um frühere oder spätere Serokonversion festzustellen.

Qualitativer und semiquantitativer SARS-CoV-2 IgG (COV2G)-Test
Der COV2G-Test ist ein qualitativer und semiquantitativer SARS-CoV-2 Antikörper-Test, der es Klinikern ermöglicht, das Niveau an IgG-Antikörpern in einer Blutprobe des Patienten zu bestimmen und relative Veränderungen im Laufe der Zeit zu bewerten. Der Test eignet sich besser für die spätere Serokonversion. Mit diesem numerischen Wert verfügen die Kliniker über eine Baseline und sind besser ausgestattet, um die Langzeitdauer der Immunantwort einer Person zu verfolgen. Der Vergleich der numerischen Resultate hilft, zu bestimmen, wie sich die Immunantwort einer Person im Laufe der Zeit entwickelt und erhalten bleibt.

Der SARS-COV-2 IgG Antikörper- Test bietet eine Sensitivität von 100 % und eine Spezifität von 99,9 %, was für die korrekte Bestimmung der adaptiven Immunantwort massgeblich ist.


Die Antikörper-Tests von Siemens Healthineers sind gut aufgestellt, um die Bemühungen zur Entwicklung eines Impfstoffs zu unterstützen.

Die rezeptorbindende Domäne (RBD) des S1-Spike-Antigens wird intelligent ausgewählt, um Antikörper zu erkennen, die das Eindringen des Virus in die Zellen blockieren. Diese Auswahl richtet sich nach den verschiedenen Impfungen, die sich in Entwicklung befinden, die auf die SARS-CoV-2 S1-RBD abzielen oder diese enthalten, um schützende Antikörper zu produzieren.

Die Siemens Healthineers SARS-CoV-2 Antikörper-Tests erkennen Antikörper gegen das S1 RBD-Antigen. S1 RBD-Antikörper sind für Impfungen relevant, die diesen immunodominanten Bereich aufnehmen, um neutralisierende (und daher wahrscheinlich schützende) Antikörper in den Impfsubjekten hervorzurufen.6 Das Spike-Protein und insbesondere die RBD sind die häufigsten Targets des Impfstoffdesigns.

1

2

3

4

5

6