CT-geführte TherapieDen Fortschritt vorantreiben für 3D CT-geführte Interventionen

Der Bedarf an CT-geführter Bildgebung für minimalinvasive Eingriffe und invasive Chirurgie wächst stetig. Siemens ist der unangefochtene Marktführer in diesem Bereich. Unsere Sliding Gantry Lösungen ergänzen hybride OPs auf ideale Weise. Die Adaptive 3D CT Intervention Suite kann mit 3D volumengerenderten Spiral-CT-Datensätzen arbeiten. Diese 3D-Fähigkeit gestattet die schnelle und genaue Nadelpositionierung, selbst bei komplexen Anatomien und schwierigen, schrägen Winkeln.

  • Welche Topinnovation erhalten Sie?
    Wir bieten die weltweit einfachsten Lösungen für 2D- und 3D-CT-geführte Eingriffe.
  • Welche weiteren Neuigkeiten gibt es?
    CT-bildgeführte Therapie in Hybridfällen.
Ihr Kontakt zu uns

Eigenschaften & Vorteile

Wir bieten die weltweit einfachsten Lösungen für 2D- und 3D-CT-geführte Eingriffe.

2D CT-geführte Intervention mit dem Basic und Advanced Intervention Package

2D CT-geführte Intervention
Für weniger komplexe Fälle, wie CT-geführte Spinalkanalinjektionen, ist die 2D CT-Führung gut geeignet. Sie wird zusammen mit dem Basic Intervention Package angeboten. Sie liefert über den Datensatz drei axiale Bilder nahezu in Echtzeit. Sie unterstützt den sequentiellen und Spiralmodus und ermöglicht das schnelle Hin- und Herschalten zwischen beiden Betriebsarten für eine bessere Übersicht und Navigation innerhalb des Datensatzes. Mit der CT-Fluoroskopie, die als CARE Vision mit dem Advanced Intervention Package angeboten wird, können Sie am Tisch bleiben und müssen den Raum zwischen den einzelnen Scans nicht verlassen. Mit CARE Vision können Sie kontinuierlich scannen, Bilder in Echtzeit betrachten und Ihr Ziel auf Anhieb treffen. HandCARE reduziert die Strahlenbelastung des Klinikers durch Abschalten der Röntgenröhre in der Nähe der Hände. Erhältlich mit SOMATOM Emotion und Perspective.

3D CT-geführte Intervention mit der Adaptive 3D Interventional Suite

3D CT-geführte Intervention
Interventionen an komplexen Anatomien (z. B. Lungenbiopsien, Leberablationen, Wirbelsäulenchirurgie) können am besten mit der 3D CT-geführten Darstellung mit der Adaptive 3D Interventional Suite durchgeführt werden. Sie ermöglicht das freie Arbeiten innerhalb des 3D volumengerenderten Spiral- oder des sequentiellen CT-Datensatzes. i-Control bietet die vollständig kabellose Kontrolle über Tischbewegungen und Softwarefunktionen direkt am Tisch. Das Arbeiten mit 3D-Darstellungen in beinahe Echtzeit bietet zahlreiche Vorteile: Mit VRT können Sie das ganze Organ sehen und mit MPR erhalten Sie sagittale, koronale und axiale Ansichten der Läsion. Mit den intelligenten Nadelerkennungsalgorithmen und den Werkzeugen zur Pfadfindung bleiben Sie immer auf dem richtigen Weg. Diese Tools wählen automatisch die optimale Ansichtsebene für die Nadel, die optimale Einstichstelle und bestimmen den Einstechwinkel. Diese 3D-Fähigkeit gestattet die schnelle und genaue Positionierung, selbst bei komplexen Anatomien und schwierigen, schrägen Winkeln. Erhältlich mit der gesamten SOMATOM Definition Produktfamilie.

Hauptmerkmale

  • i-Control: Vollständige Kontrolle über die Tischbewegung und Scannersoftware direkt vom Tisch aus
  • 3D CT-Führung: Präzise Positionierung selbst bei sehr komplexen Anatomien dank Adaptive 3D Interventional Suite
  • 2D CT-Führung: Die ideale Ergänzung für Biopsien, Drainagen und Spinalkanalinjektionen

CT-bildgeführte Therapie in Hybridfällen

CT-Bildführung für die minimalinvasive Therapie
Sliding Gantry CT-Scanner spielen eine zunehmend bedeutende Rolle in hybriden OPs. Dank ihrer Vielseitigkeit lassen sie sich für eine Vielzahl von minimalinvasiven Eingriffen und in der invasiven Chirurgie einsetzen.
Interventionelle Radiologen verwenden so genannte Miyabi-Systeme für die geführte Behandlung von Leberkarzinomen mit Transaortic Chemo Embolization (TACE) und perkutaner Radiofrequenzablation (RFA). Ein am Boden montierter SOMATOM Definition AS mit Sliding Gantry CT kann mit einem deckenmontierten Artis Zee Angiographiesystem in einem einzigen Raum kombiniert werden, um die kostenintensive Fläche effektiv zu nutzen. Sowohl die CT- als auch Angiographiesysteme können je nach Bedarf verschoben werden.

In der Unfallchirurgie zählt jede Minute. Die Unterbringung eines SOMATOM Definition Edge Sliding Gantry CT und eines Artis zeego Angiographiesystems in einem einzigen Raum ist die ultimative Lösung. Bei Verwendung eines mobilen OP-Tischs mit Shuttle-System kann der Patient zur CT und dann in den Hybrid-OP transportiert werden, ohne dass eine Umlagerung notwendig ist.

Klinische Anwendung

"Dank der Tatsache, dass wir hier die neuesten Technologien haben, können wir einfache Tests, für die unsere Patienten ansonsten in eine andere Stadt fahren müssten, auch hier durchführen."
João Carlos Costa
Arzt für bildgebende Diagnostik, Portugal

Technische Spezifikationen

2D CT-geführte Lösungen, die mit SOMATOM Emotion und SOMATOM Perspective angeboten werden


Das Basic Intervention Package 

  • Für die nichtfluoroskopische Führung
  • Biopsiemodus auf der Grundlage von sequentiellen oder Spiralscans
  • Schnelles Umschalten zwischen den einzelnen Scanarten
  • Steuerung vom Tisch aus mit Joystick (oder mit i-Control im SOMATOM Perspective)
  • Erleichterte Bildführung durch die gleichzeitige Anzeige von 3 Schichten
  • In-Room-Monitore in vielen Ausführungen verfügbar, z. B. auf einem Wagen oder mit Deckenmontage

Das Advanced Intervention Package

  • CT-Fluoroskopy mit CARE Vision ermöglicht die Bildführung nahezu in Echtzeit
  • HandCARE™ vermeidet die direkte Bestrahlung der Hand des Arztes durch Abschalten der Röntgenröhre in einem 100°-Winkel an drei unterschiedlichen Standorten (10:00, 12:00 und 2:00 Uhr)
  • Kontinuierliche Überwachung der Patientenstrahlendosis während des Eingriffs

  

2D & 3D CT-geführte Lösungen, die mit SOMATOM Definition Family und SOMATOM Force angeboten werden


Die Adaptive 3D Intervention Suite 

  • Premiumlösung für 2D & 3D CT-geführte Eingriffe, die Präzision und Schnelligkeit verlangen
  • i-Control bietet die vollständige Kontrolle der Softwarefunktionalität und der Tischbewegung vom Tisch aus (mit oder ohne Kabel)
  • Vollständige 2D-Führungsmöglichkeit
  • 3D volumenbasierte Interventionen
    – Freies Arbeiten in allen Richtungen
    – Nahezu in Echtzeit rekonstruierte MPR-Bilder
    – MPRs in koronaler, sagittaler und schräger Ebene
  • CT-Fluoroskopie, sequentielle und Spiralscans
  • Schnelles Umschalten zwischen den Betriebsarten i-Sequence, i-Spiral und i-Fluoro
  • i-Fluoro CT-Fluoroskopie mit Echtzeitanzeige mit bis zu 10 Bildern pro Sekunde
  • Interventionelle 3D Toolbar verfügbar mit Unterstützung der intelligenten Algorithmen der syngo® 3D Tools:
    – Automated Path Planning durch die Auswahl von Ziel und Eintrittsstellen
    – Auto Needle Detection
    – Umschalten zwischen patientenorientierter und nadelorientierter Ansicht
    – i-NeedleSharp zur Vermeidung von Nadelartefakten (verfügbar für sequentielle Scans mit Scannern, deren Gantry gekippt werden kann)
  • Der Grad der intuitiven Steuerung von der Tischkonsole aus ist bisher unerreicht