ACUSON Redwood

Diagnostik als Herzensangelegenheit

Eine Praxis mit Blick für das Besondere

22.11.2021
Der Internist und Diabetologe Hauke Groth hat die Praxis, die schon sein Vater und sein Großvater geführt haben, grundlegend modernisiert und umgebaut. Er will seinen Patienten etwas Besonderes bieten, das gilt für die Einrichtung und erst recht für die medizinische Behandlung. Ein wichtiger Baustein dafür ist die Diagnostik mit einem High-End-Ultraschallsystem. Dafür hat sich der Arzt das Siemens Healthineers ACUSON Redwood angeschafft.
Rellingen ist eine Gemeinde gleich an der Landesgrenze zu Hamburg. In dem Ort mit knapp 15.000 Einwohnern betreibt Hauke Groth eine Arztpraxis, und das schon in der dritten Generation: „Früher war hier das Wohnhaus meines Opas“, erklärt der Arzt. „Die Praxis war erst auf das jetzige Sprechzimmer begrenzt, dann wurde Stück für Stück angebaut.“ Heute praktiziert Groth in großzügigen, modernen Räumen. Vom Großvater stammen noch der Fußboden und ein historischer Apothekerschrank. „Und meine Leidenschaft für den Beruf“, ergänzt Groth schmunzelnd.
Internist Hauke Groth
Der Internist mit den Zusatzqualifikationen Geriatrie und Diabetologie stieg 2018 in die Praxis ein und begann im Sommer 2020 damit die Einrichtung zu modernisieren. Durch Einstellung der Diabetesberaterin Frau Jutta Kuhaupt ist die Praxis seit Ende 2019 Schwerpunktpraxis für Diabetes. Mit zusätzlichen Wundexperten, einer Podologin und medizinischen Fachangestellten bieten Groth und sein Team Patienten das gesamte Spektrum der Diabetologie.
Praxis Hauke Groth
Kommt man in die Praxis, spürt man gleich Groths Liebe zum Detail: Echte Pflanzen sorgen mit freundlichem Grün für eine beruhigende Atmosphäre, Designerlampen machen ein angenehmes Licht, die Möbel sind hell und modern. Auch sein Faible für Sportgeräte ist nicht zu übersehen.

„In unserem dreimonatigen Projekt ‚Sprechstunde im Gehen‘ waren 2019 übergewichtige Diabetiker auf einem hochwertigen Laufband aktiv, währenddessen sie dabei von mir anamnestiziert wurden“, erzählt Groth. Nach Feierabend möchte der Arzt, der gleich über seiner Arbeitsstelle wohnt, die Sportgeräte auch selbst nutzen. Er hat seine Praxis so eingerichtet, dass auch er sich in ihr wohlfühlen kann.
Bei allen Modernisierungen hat Groth eine Änderung bis vor kurzem aufgeschoben. „Du brauchst ein neues Ultraschallgerät, das war das erste, was ich von meinem Vater damals zu hören bekam“, erinnert sich Groth. Schon kurz nach seinem Einstieg in die Praxis verglich er Ultraschallsysteme, ließ sich sogar auf verschiedenen Fachmessen beraten – und kaufte erst einmal kein neues Gerät. „Zum einen war das eine Investition, über die ich mir vorher keine Vorstellung gemacht hatte. Zum anderen war ich nach den ganzen Gesprächen so schlau wie zuvor und konnte mich nicht entscheiden.“ Außerdem ging das alte Gerät noch – also sollte es erstmal weiter seinen Dienst tun.
Drei Jahre später war endgültig Schluss. Das zwanzig Jahre alte Gerät musste immer häufiger repariert werden, und schließlich war es nicht mehr mit der IT kompatibel. Wieder ließ sich Groth beraten, diesmal klappte es besser. „Bei dem ACUSON Redwood hat es gleich gefunkt“, erinnert sich der Arzt. „Das Design hat mich sofort angesprochen, ich wollte in meinen Räumen keinen grauen Kasten.“ Letztlich ausschlaggebend waren aber die inneren Werte des Systems, auch wenn Groth gerne augenzwinkernd darauf hinweist, dass ihm der Bildschirmschoner des Geräts mit seinen Redwood-Bäumen schon sehr gefällt.
Pankreas – ACUSON Redwood
Neben der einfachen Handhabung und der guten Anbindung an die IT schätzt der Mediziner vor allem die Bildqualität: „In seltenen Fällen kann ein Diabetes mellitus auch ursächlich für ein Pankreaskarzinom sein. Aus meiner klinischen Erfahrung weiß ich, wie schwierig es ist, die Bauchspeicheldrüse darzustellen. Ein High-End-Gerät wie das ACUSON Redwood kann dabei einen deutlichen Unterschied machen“, so Groth.

Freie Luft, freie Flüssigkeit oder eine pathologischen Darmkokarde, die eine sofortige stationäre Einweisung nötig macht, sind einige der weiteren Fälle, bei denen das Gerät zum Einsatz kommt.
„Als Geriater weiß ich auch, dass bei Patienten, die beispielsweise ein Delir haben, unter anderem eine Überlaufblase ursächlich sein kann“, erklärt Groth. „Jetzt können wir in der Praxis nicht nur die Medikation überprüfen, wir können mit dem neuen Ultraschallsystem auch weitere Differenzialdiagnosen wie zum Beispiel eine Überlaufblase überprüfen.“ Eine Kasuistik dazu und gleichzeitig ein besonderes Erfolgserlebnis mit dem neuen ACUSON Redwood schildert Dr. Christin Wolf.
Dr. Christin Wolf
Die Assistenzärztin für Allgemeinmedizin im vierten Weiterbildungsjahr ist seit Juli 2021 in der Praxis von Hauke Groth: „Wir hatten einen Patienten mit einer Beinschwellung in die Klinik eingewiesen“, erzählt die Ärztin. „Dort wurde dann lediglich der Zielauftrag ausgeführt und duplexsonographisch eine Thrombose ausgeschlossen. Ein paar Tage später war der Patient trotz ausgeschlossener TVT aufgrund der Beinschwellung wieder bei uns vorstellig. Mit dem neuen Ultraschallgerät wollte ich ambulant dann die Umfelddiagnostik vervollständigen“, so Wolf.

Letztlich zeigte sich sonographisch eine Überlaufblase mit konsekutiven Harnstauungsnieren und Lymphabflussstörung ins linke Bein. Eine weitere urologische Abklärung mittels TUR-B wurde initiiert. Für Wolf gehört das Ultraschallgerät in der Allgemeinmedizin auf jeden Fall dazu. „Mir macht das Schallen großen Spaß“, sagt die Ärztin. „Man hat damit viel mehr diagnostische Möglichkeiten und kann bei Beschwerden quasi zum Detektiv werden.“
Medizinische Behandlung – ACUSON Redwood
Auch Wolf schätzt die einfache Handhabung des Geräts und die Anbindung an die IT. „Bei Verlaufskontrollen kann ich am Rechner ganz einfach auf vorherige Bilder zugreifen“, erklärt sie. Ihr ist wichtig, dass sie als Ärztin das Ultraschallgerät nicht nur für Notfälle nutzen kann, sondern einen gewissen Standard erlangt. So war für sie die Aussicht auf eine gute Ausbildung im Bereich Ultraschall ein wichtiger Grund, sich für die Praxis von Hauke Groth zu entscheiden. Für den Arzt ist es eine Herzensangelegenheit, seinen Patienten die Diagnostik mit einem High-End- Gerät anbieten zu können. „Man muss Prioritäten setzten, der Beruf soll ja Spaß machen. Ich habe kein Auto, dafür aber ein hochwertiges Ultraschallsystem“, erklärt er lachend.
Die Praxis hat viele Überweisungspatienten, im Zuge dessen werden auch Leber-Elastografien bei übergewichtigen Diabetespatienten durchgeführt. Perspektivisch soll der Patientenstamm weiterwachsen. „Durch Zuweisung von diabetischen Füßen haben wir erkannt, dass es hier eine Unterversorgung gibt“, erklärt Groth. Jetzt entsteht neben der Praxis eine neue Wundambulanz. „Das Fachpersonal ist ja schon da“, erklärt Groth. Mit der neuen Ambulanz entstehen jetzt passende Räumlichkeiten, und das vom Eingang bis hin in die Behandlungsräume barrierefrei.
Praxis Hauke Groth DDG
Auch wenn die Zahl der Patienten wächst: Für Groth bleibt wichtig, dass sich auch in Zukunft alle wohl und angebunden fühlen. Dafür hat sich der Arzt schon etwas ausgedacht. So liebäugelt er mit einem Pflanzenrad, einem rotierenden Garten mit LED-Leuchten für drinnen. Das sieht nicht nur als Wandschmuck spektakulär aus, Groth würde darin Salat anpflanzen. „Wenn sich ein Diabetiker von seinem Langzeitzuckerwert her verbessert, dann wäre ein verschenkter Salatkopf doch eine gesunde und schöne Geste, ihn zu bestätigen“, erklärt der Arzt.
Um Bestätigung und eine kleine Aufmerksamkeit geht es auch bei einer weiteren Idee. In der „Sugar Lounge“ wollen Groth und sein Team Diabetiker auf einen Kaffee einladen. Dafür hat Groth schon eine hochwertige Maschine gekauft und spezielle Bohnen ausgesucht. Denn selbst beim Kaffee will der Arzt seinen Patienten etwas ganz Besonderes bieten.
Ultraschall Portfolio
Sie wollen mehr über unser Portfolio erfahren und darüber, wie unsere Ultraschallsysteme Sie unterstützen können?
Buchen Sie eine virtuelle Produktpräsentation, erleben Sie unsere Systeme in Augmented Reality oder vereinbaren Sie einen Probeschalltermin ganz in Ihrer Nähe in einem unserer Ultraschallcenter!