VersaCell

VersaCell macht aus Stand-alone-Lösungen ein vielseitiges und skalierbares System zur Konsolidierung des Probenmanagements und der Arbeitsabläufe.
Diese Verbindung ermöglicht den kombinierten oder unabhängigen Einsatz von Immunoassay- mit klinisch-chemischen Systemen sowie eine schnelle Anpassung an geänderte Produktivitätsanforderungen.

  • Kontinuierliches, konsolidiertes Proben-Be- und Entladen über einen einzigen Zugangspunkt für gleichzeitig zwei Analysesysteme reduziert Zeitaufwand zum Sortieren
  • Durch die intelligente und automatische Zuführung der Proben zu den Analysesystemen wird eine optimale Auslastung erzielt
  • Erfüllt mit einem Durchsatz von 200 Proben pro Stunde die Anforderungen an den Workflow
  • Flexibler Anschluss von IMMULITE 2000, IMMULITE XPi, ADVIA 1800/Centaur XP ermöglicht Kombination von einem klinisch-chemischen mit einem/zwei Immunoassay-Systemen
Ihr Kontakt zu uns

Eigenschaften & Vorteile

Vielseitigkeit
VersaCell®. Eine Lösung, die Ihre Produktivität um ein Vielfaches steigern kann.

VersaCell mit angeschlossenen Dimension EXL/Dimension EXL 200 Systemen ermöglicht eine ausfallsichere Analytik der Klinischen Chemie und Immundiagnostik mit geringem Personalaufwand.
Flexible Konzepte gestatten eine optimale Konfiguration für Ihr Labor. Sowohl Dimension EXL als auch Dimension EXL 200 können in beliebiger Konfiguration zu einer Einheit zusammen geschlossen werden.
Flexible Aufstellmöglichkeiten für Ihr Labor VersaCell® – Dimension®

Konfigurationsmöglichkeiten
Dimension EXL – Dimension EXL
Dimension EXL 200 – Dimension EXL 200
Dimension EXL - Dimension EXL 200
VersaCell ermöglicht den Zusammenschluss verschiedener Analysesysteme zu einem leistungsfähigen Gesamtsystem.

Konsolidierung

VersaCell ermöglicht die bedarfsgerechte Kombination der Analysesysteme. So lassen sich Ihre Arbeitsabläufe ganz einfach optimieren.

Die VersaCell bietet Konsolidierung nach Bedarf und verschafft Ihrem Labor:

  • Einen zentralen Bereich zum Be- und Entladen von Proben – dies reduziert den Aufwand für das Sortieren, Aliquotieren und Archivieren von Proben
  • Intelligente Probenverteilung durch VersaCell – dies optimiert die Zeit der Verfügbarkeit Ihrer Patientenergebnisse – selbst bei hohem Probendurchsatz
  • Eine Sortierfunktion, die eine schnelle Bereitstellung der Proben für eine notwendige Nachfolgetestung und Unterstützung bei der Erkennung von Proben mit Barcodefehlern oder unklaren Anforderungen gewährleistet
  • Probenaliquote, die in den Dimension EXL/Dimension EXL 200 Systemen bis zu 2 Stunden zur Verfügung stehen – automatisches Wiederholungsmanagement

Mit VersaCell® neue Effizienz erreichen

Probenmanagement

VersaCell lässt sich rund um die Uhr einfach bedienen – Röhrchen laden und Schubfach wieder schließen – alles andere übernimmt die VersaCell.

  • Schubfächer mit einfachem Zugang für kontinuierliches Be- und Entladen rationalisieren den Arbeitsablauf
  • Notfallproben sind ebenso einfach zu laden wie Routineproben und erhalten automatisch Priorität
  • Bedienung der Analysesysteme wie im Einzelbetrieb – kein Zusatztraining erforderlich
  • Verschleppungsfreie Entnahme der Probenaliquote für die Dimension EXL/ Dimension EXL 200 Systeme durch Einmalspitzen – Sekundäranalytik kann aus der Primärprobe erfolgen

Kontinuierlich und sicher

Ausfallsicherheit

Funktionelle Unabhängigkeit für maximale Verfügbarkeit und Notfallsicherheit

Mit der VersaCell kann Sie nichts aufhalten – auch keine Wartungsmaßnahmen, die routinemäßig oder an einem Einzelinstrument durchzuführen sind.
Der Betrieb der Systeme ist jeweils separat oder kombiniert möglich:

  • Bei Ausfall eines Analysesystems oder der VersaCell können die anderen Systemkomponenten weiter arbeiten
  • Eine direkte Probenzufuhr über die angeschlossenen Komponenten ist jederzeit möglich
  • Dadurch können Sie den Betrieb aufrechterhalten und ohne Unterbrechung Patientenergebnisse bereitstellen
  • Je nach Bedarf werden Parameter spiegelbildlich auf den angeschlossenen Systemen eingerichtet – Notfallsicherheit ist Trumpf

Notfalldiagnostik immer verfügbar

Technische Details

VersaCell Spezifikationen

Betriebstemperatur

18 – 32° C

Computer

Integrierter PC mit Protech® Prox Hauptplatine inklusive Intel® 815 Chipset, bestehend aus Audio-, Video- und Vernetzungsfunktion onboard

Prozessor: Pentium®IV, 2 GHz

RAM: 512 MB

CD/DVD R/W-Laufwerk

Diskettenlaufwerk

Bedienerschnittstelle

Betriebssystem: Microsoft®Windows® 2000

Flachbildmonitor mit Touchscreen (Aufl ösung 1280 x 1024)

Trackball

Mikro-Keyboard

Röhrchen

VersaCell eignet sich zur Verwendung von Röhrchen mit einem Durchmesser von 12 – 16 mm und einer Höhe von 75 – 100 mm

Vernetzung

LIS konform mit ASTM E1394 und ASTM E1381

Vernetzung über Ethernet (10/100BaseT)

V34-56 K Modem

Spannungsanforderungen

115 VAC, einphasig (220 V über Power Converter)

8 A

50/60 Hz dedizierte Leitung

Abmessungen (mit Monitor)

Länge: 130 cm

Höhe: 178 cm

Tiefe: 104 cm

Gewicht: 249 kg

Der Verteilerteller für die Anbindung des ADVIA 1800 verlängert die Gesamtlänge bzw. -tiefe um 26 cm

Zertifizierungen

CE

UL

CUL