Autoimmunkrankheiten bei Frauen

Autoimmunkrankheiten bei Frauen
 
Ihr Kontakt zu uns

Autoimmunkrankheiten sind Erkrankungen, bei welchen das Immunsystem fälschlicherweise gesundes Körpergewebe angreift und zerstört. Mehr als 80 verschiedene Arten von Autoimmunkrankheiten sind bekannt und sie wirken sich auf beinahe jedes wichtige Organsystem im Körper aus.1

Es wird angenommen, dass erbliche, genetische und umweltbedingte Auslöser zu Autoimmunkrankheiten führen können, und während genaue Statistiken zur globalen Prävalenz von Autoimmunkrankheiten bei Frauen schwierig zu erstellen sind, wird angenommen, dass sie eine signifikante Ursache von chronischen Krankheiten und Todesfällen sind.2
 

Autoimmunkrankheiten betreffen Frauen unverhältnismässig oft. Allein in den USA leiden 8% der Bevölkerung an Autoimmunkrankheiten, davon sind 78% Frauen.3 Ein Beispiel für eine Autoimmunkrankheit, die Frauen mehr betrifft als Männer, ist rheumatoide Arthritis.

  • Mehrere Berichte haben gezeigt, dass Autoimmunkrankheiten 5–10% der Bevölkerung in den Industrienationen betreffen.2
  • Weibliche Sexualhormone werden als Umweltauslöser von Autoimmunkrankheiten aufgelistet.2
  • Autoimmunkrankheiten stehen unter den Top-10 der Todesursachen bei Frauen im Alter von 65 Jahren oder jünger.2

Share this page:

1Website [Internet]. Available from: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmedhealth/PMH0001819/

2American Autoimmune Related Diseases Association, Inc. [Internet]. [cited 2013 Mar 12] Available from: https://www.aarda.org/press_release_display.php?ID=53

3Website [Internet]. [cited 2013 Mar 12] Available from: http://wwwnc.cdc.gov/eid/article/10/11/pdfs/04-0367.pdf