Schnelle und zuverlässige PT/INR-Messungen für die Antikoagulanzientherapie

Laborqualität im Taschenformat

In Primär- und Notfallversorgung sowie in der Klinik sind schnelle und zuverlässige PT/INR-Messungen für die orale Antikoagulanzientherapie (AKT) notwendig. Darum hat Siemens mit dem Xprecia Stride™ Analysesystem ein handliches Gerät eingeführt, das PT/INR mit Laborgenauigkeit misst.

Das ergonomische Design des Xprecia Stride Analysesystems mit dem großen, intuitiv bedienbaren Touchscreen erhöht die Benutzerfreundlichkeit, vereinfacht den Arbeitsablauf und verbessert insgesamt die Messgenauigkeit.

 

Zusammen sorgen diese Features für einen reibungslosen Messvorgang und minimales Fehleraufkommen.

Kontakt

Eigenschaften & Vorteile

Mit dem Xprecia Stride Analysesystem können Ärzte darauf vertrauen, dass sie die Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit, Effizienz und Genauigkeit erhalten, die sie brauchen. Das Xprecia Stride Analysesystem wurde speziell dafür entwickelt, den Bedürfnissen der Ärzte heute zu entsprechen und die wichtigsten Schlüsselbereiche bei POC-Messungen abzudecken.

 

Benutzerfreundlichkeit

  • Ein kontrastreicher Farb-Touchscreen und Schritt-für-Schritt Anweisungen, die den Benutzer führen
  • Chargenkalibration mittels eingebautem Barcode-Reader

  

Sicherheit

  • Teststreifen-Auswurftaste reduziert die biologische Gefährdung
  • Benutzer-Anmeldefunktion begrenzt den Einsatz des Analysegeräts ausschließlich auf geschultes Personal

  

Effizienz

  • Kompaktes tragbares Design für schnelle und effiziente Patientenmessungen am Point of Care
  • Messungen mit geringen Probenmengen, die auf die Spitze des Teststreifens aufgebracht werden

  

Genauigkeit

  • Bestätigungsmessungen durch ein Labor können aufgrund der guten Korrelation mit Laborergebnissen reduziert werden
  • Barcode-Reader liest Patienten- und Benutzer-ID

  

Siemens Hämostase - Qualität vom Labor bis zum Point of Care.

  • Xprecia™ PT/INR Teststreifen und die Siemens Analysegeräte für das Zentrallabor nutzen dasselbe Reagenz (Dade® Innovin®) und dieselbe QK

 

Klinische Anwendung

In Primär- und Notfallversorgung sowie in der Klinik sind schnelle und zuverlässige PT/INR-Messungen notwendig. Darum hat Siemens mit dem Xprecia Stride™ Analysesystem ein handliches Gerät eingeführt, das PT/INR mit Laborgenauigkeit misst.

Technische Spezifikationen

Probentyp
Frisches, kapillares Vollblut

  

Probenvolumen
Kapillarblut: 6 uL

 

Interferenzen
Nähere Angaben finden sich in der Packungsbeilage der Teststreifen

 

Leistungsmerkmale
Messbereich: 0.8–8.0 INR. Ergebnisse außerhalb dieses Bereichs werden als „Out of Range“ (außerhalb des Messbereichs) angegeben.

  

Speicherabruf
Mindestens 640 Patientenergebnisse, 300 LQC-Ergebnisse, 300 Fehlermeldungen


Xprecia™ Datenmanagementsoftware (DMS)
Bietet einen simplen, einfachen Datenaustausch zwischen dem Xprecia Stride Analysesystem und einem PC. Das Analysegerät wird über USB mit dem Computer verbunden und überträgt:

  • Listen mit Benutzer-IDs; Einstellungen für Analysegerät und Benutzer
  • Software (Firmware) Upgrades für das Analysegerät
  • Ergebnisse von Patienten und LQC
  • Fehlerprotokoll des Analysegeräts

  

Angezeigte Ergebnisse

  • International Normalized Ratio (INR)
  • Berechnete Sekunden

 

Elektronische Qualitätskontrolle (EKC)
Die Integrität der Teststreifen wird mittels zwei Qualitätskontrollen überprüft. Die erste Kontrolle prüft, ob auf dem Teststreifen eine ausreichende Proben- und Reagenzmenge vorhanden ist, während die zweite Kontrolle den Teststreifen auf potentielle Schäden durch Umwelteinflüsse untersucht. Wenn eine der beiden Kontrollen negativ ausfällt, gibt das System eine Fehlermeldung aus und vermeidet so falsche Ergebnisse.

  

Flüssigkeitsqualitätskontrolle (LQC)
LQC-Tests gewährleisten die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben, die für Ihre Einrichtung gültig sind. Mit Kontrolllösungen werden sowohl für das Analysegerät als auch für die Teststreifen Qualitätskontrollmessungen durchgeführt, um eine korrekte Funktion zu gewährleisten.