Dosismanagement nach Euratom mit teamplay Dose
Die neue Euratom-Richtlinie kommt. teamplay unterstützt Sie diese Anforderungen zu erfüllen.

teamplay

Für die in der Richtlinie geforderte Dokumentation, Optimierung und Standardisierung der medizinischen Strahlenexposition bietet Siemens Healthineers eine effiziente Lösung: das cloudbasierte Netzwerk teamplay mit der Applikation teamplay Dose.

Mit teamplay Dose haben Sie einen Überblick über die applizierte Dosis Ihrer Systeme. Zusätzlich bietet teamplay Dose alle Dosisüberschreitungen grafisch auf und gibt Ihnen die Möglichkeit, diese über eine detaillierte Liste zu kommentieren. Außerdem können Sie Ausreißer schnell und einfach analysieren sowie Ursachen lokalisieren, um so die Einhaltung der nationalen Gesetze – wie in der Richtlinie gefordert – sicherzustellen. Wenn etwa ein ungeeignetes Scanprotokoll verwendet wurde, können Sie von zentraler Stelle aus über teamplay Protocols1 auf die gespeicherten Protokollparameter zugreifen und Maßnahmen zur Optimierung einleiten. Ein weiteres Schlüsselthema der Euratom-Richtlinie ist der Vergleich von Dosiswerten: Hierfür ordnet teamplay den individuellen Scanprotokollen möglichst automatisch den Protokollnamen gemäß RadLex-Standard zu. teamplay hat bereits an über 600 klinischen Standorten überzeugt. Nutzen Sie die Möglichkeiten von teamplay und erleichtern Sie sich die Einhaltung von 2013/59/Euratom und dem Strahlenschutzgesetz.

Kundenbeispiel

Um die Dosisüberwachung auf ihren zahlreichen Systemen effizient zu gestalten, hat die Radiologie des Robert-Bosch-Krankenhauses in Stuttgart einen innovativen Weg gewählt – mit der cloudbasierten Plattform teamplay von Siemens Healthineers, die das Krankenhaus über das Dosismonitoring hinaus auch bei der Optimierung der Systemauslastung unterstützt und noch eine Reihe weiterer Funktionen bereithält.

Prof. Dr. med. Angela Geissler, Chefärztin der Radiologie und Nuklearmedizin am Robert-Bosch-Krankenhaus in Stuttgart
„Mit teamplay erhalten wir zeitnah eine Übersicht der Dosisergebnisse und können wesentlich einfacher nachvollziehen, warum es eine Dosisüberschreitung gab. … Dort wo wir etwas verbessern können, können wir dann entsprechend reagieren.“ Prof. Dr. med. Angela Geissler
Chefärztin der Radiologie und Nuklearmedizin am Robert-Bosch-Krankenhaus in Stuttgart

1teamplay Protocols unterstützt ausgewählte Siemens Healthineers Scanner. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrer zuständigen Vertretung von Siemens Healthineers.

Aufgrund lokaler Einschränkungen von Vertriebsrechten und Serviceverfügbarkeiten können wir leider nicht gewährleisten, dass alle hier aufgeführten Produkte weltweit gleichermaßen durch Siemens Healthineers vertrieben werden können. Die Informationen in diesem Dokument beinhalten allgemeine technische Beschreibungen von Leistungen und Ausstattungsmöglichkeiten, die nicht in jedem Einzelfall vorliegen müssen. Verfügbarkeit und Ausstattungspakete können sich von Land zu Land unterscheiden. Aus diesem Grund sind die gewünschten Leistungen und Ausstattungen im Einzelfall bei Vertragsschluss festzulegen.
Siemens Healthineers behält sich das Recht vor, Konstruktion, Ausstattungspakete, Leistungsmerkmale und Ausstattungsmöglichkeiten ohne vorherige Bekanntgabe zu ändern. Die aktuellsten Informationen erhalten Sie bei Ihrer zuständigen Vertretung von Siemens Healthineers.