teamplay
Die abteilungsweite Performance-Management-Lösung für die Radiologie und Kardiologie

Um die Digitalisierung im Gesundheitswesen voranzubringen, bietet teamplay1 eine Performance-Management-Lösung. teamplay bietet seinen Usern Werkzeuge zur Big-Data-Analyse und zur Bewältigung der Herausforderungen durch den ständig steigenden Kostendruck.
Als cloud-basierte Lösung unterstützt teamplay Sie mit seinen Applikationen bei der zügiggen und sicheren Entscheidungsfindung – auf Basis eines schnell verfügbaren und leicht verständlichen Überblicks über Ihre Nutzungs- und Leistungsdaten. So können Sie Kennzahlen wie Patientendurchsatz bei der Bildgebung, Dosislevels und die Auslastung von Systemen in Ihrer gesamten Abteilung auswerten - bis hin zu jedem System und jeder Prozedur. So erleichtern Sie sich die Berichterstellung und können Workflows optimieren. teamplay vernetzt Sie mit anderen Nutzern und ihren Daten, um Benchmark-Vergleiche2 und einen mühelosen Austausch von Bildern und Berichten mit anderen Gesundheitsdienstleistern zu ermöglichen.

Holen Sie sich die teamplay-Applikationen, um Ihre klinischen Prozesse zu beschleunigen und wenn nötig eine Zweitmeinung einzuholen.

Erleben Sie die digitale Zukunft der Bildgebung

Aktuelle Neuigkeiten

Datensicherheit

Vertrauliches bleibt vertraulich

Datenschutz genießt bei uns oberste Priorität. "Privacy by design and by default" ist der Kerngedanke, der uns täglich bei der Weiterentwicklung und Verbesserung von teamplay antreibt. Bei der Verarbeitung Ihrer Daten folgen wir dem amerikanischen HIPAA-Standard (Health Insurance Portability and Accountability Act)3 und den weltweit geltenden Datenschutzgesetzen, insbesondere der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). teamplay mit den CORE-Applikationen teamplay Dose, teamplay Usage, teamplay Protocols und teamplay Images ist gemäß dem europäischen Datenschutz-Gütesiegel (EuroPriSe) zertifiziert.

Mehrfach geschützt

Mit der Microsoft Azure Cloud-Plattform verfügt teamplay über einen starken Sicherheitspartner. Aber teamplay tut noch mehr, um Ihre Daten zu schützen – mit zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen, dem Schutz Ihres Webzugangs und einer Zugriffsbeschränkung auf von Ihnen autorisierte Personen.

Modernste Sicherheitstechniken

Dank Microsoft Azure verfügt teamplay über modernste Sicherheitsfunktionen, um Datenschutzverletzungen zu verhindern und Angriffe abzuwehren. Verschlüsselung, Trennung und Löschung stellen den Schutz aller Daten sicher.

Verschlüsselung auf dem neuesten Stand der Technik

Die Vertraulichkeit, Integrität und Authentizität aller Daten, die von Ihrem System in die teamplay-Cloud übertragen werden, sind durch modernste Verschlüsselungsmaßnahmen gewährleistet.

Streng kontrollierte Zugriffsrechte

Der Zugang zu Ihren Daten wird streng kontrolliert, um sensible Gesundheitsdaten zu schützen. Nur Sie selbst entscheiden, wer genau Zugang zu Ihren Daten erhält und mit wem Sie Daten teilen.

Sie haben die Kontrolle

Sie haben die Kontrolle über persönliche Daten und vertrauliche Gesundheitsinformationen

Sie definieren über die Datenschutzeinstellungen genau, welche persönlichen Daten und vertraulichen Gesundheitsinformationen Ihr Haus verlassen. Damit können Sie die Menge und Detailgenauigkeit der hochgeladenen Daten festlegen.

Sie definieren Ihr Datenschutzlevel

Informationen, die direkt zur Identifizierung von Patienten führen (wie etwa Namen, Adressen und Telefonnummern) werden nicht hochgeladen. Es stehen drei unterschiedliche Datenschutzlevels zur Auswahl. Wenn Sie zusätzliche Patientenmerkmale hochladen möchten, gibt Ihnen teamplay Images die Möglichkeit dazu.

Sie legen die Detailgenauigkeit von Statistiken fest

Sie entscheiden über die Detailgenauigkeit Ihrer Statistiken. Die schärfste Datenschutzeinstellung liefert dabei die ungenauesten Statistiken. Zusätzlich können Sie bestimmte Studien vom Upload durch den teamplay Receiver ausschließen.

Was unsere Kunden über teamplay sagen4

teamplay Dose

teamplay Dose verschafft Ihnen einen unmittelbaren Überblick über die applizierte Dosis sowie über Überschreitungen interner oder gesetzlicher Grenzwerte. Detaildarstellungen bieten tiefere Einblicke und ermöglichen Vergleichsanalysen, um Probleme zu identifizieren und die Entscheider bei der Entwicklung von Lösungen zu unterstützen.

teamplay unterstützt Sie bei der Einhaltung der EU-Strahlenschutzrichtlinie (2013/59/EURATOM)

Ein zentrales Element der EU-Richtlinie5 ist die Begründung individueller Strahlenexposition in der Medizin. Unter bestimmten Umständen muss die applizierte Dosis fallspezifisch bewertet und dokumentiert werden.6

Radiologische Einrichtungen müssen nachweisen, dass Sie die bundesweit einheitlichen Referenzwerte für strahlendiagnostische Verfahren einhalten. teamplay Dose hilft dabei mit einem klaren Überblick über Dosisausschläge und der Möglichkeit diese zu kommentieren. Das Dashboard auf der teamplay-Startseite zeigt auf einen Blick, wie viele Untersuchungen in Ihrer Einrichtung die gesetzlichen oder selbstdefinierten Referenzwerte überschritten haben. Neben der Dosisüberwachung sehen die neuen Richtlinien auch die Optimierung der Strahlendosis vor. Mit teamplay können die erkannten Dosisausschläge ganz leicht analysiert werden. Sollte ein falsches Scanprotokoll verwendet worden sein, ermöglicht teamplay Protocols7 den Zugriff auf die auf dem CT-Scanner gespeicherten Protokollparameter. Maßnahmen zur Optimierung des Scanprotokolls können so umgehend eingeleitet werden. Zudem ist ein objektiver Vergleich der Dosiswerte entscheidend. teamplay verzeichnet angepasste Protokolle automatisch mit Protokollnamen gemäß des Radlex Playbook.

Effizientes Dosismonitoring

Überprüfen Sie Dosislevels auf einen Blick

Die Hauptangaben zu den Dosislevels finden Sie direkt auf Ihrem Dashboard. Durch den intuitiven Aufbau der Seite kommen Sie problemlos an die Informationen, die Sie benötigen – ohne große Einarbeitung.

Erkennen Sie Best-Practice-Untersuchungen

teamplay Dose unterstützt Sie bei der Identifizierung von Verbesserungspotenzialen und Best-Practice-Szenarios. Alle Auswertungen stützen sich auf Daten aus der Dosiserfassung der einzelnen Scanner.

Erhalten Sie Dosiswarnungen unmittelbar

Überschreitung gesetzlicher oder interner Grenzwerte werden im Ampelsystem auf dem Dashboard zeitnah dargestellt.

Erkennen Sie die Ursachen von Dosisabweichungen

Überwachen Sie die Einhaltung von Dosislevels

Aktuelle Dosislevels und Abweichungen von internen oder gesetzlichen Grenzwerten finden sich an zentraler Stelle auf Ihrer teamplay-Startseite.

Filtern Sie Untersuchungen mit abweichenden Dosislevels heraus

Untersuchungen, bei denen bestimmte Dosiswerte überschritten wurden, erscheinen als Dose Events.

Analysieren Sie die Ursachen

Zur genauen Analyse können Sie die Daten nach dem Zeitraum, der Dosismenge oder nach anderen Parametern eingrenzen (etwa nach einzelnen Scannern, Untersuchungsarten oder Standorten).

Das Wichtigste auf einen Blick

teamplay Dose unterstützt:

  • eine patientenzentrierte Dosisüberwachung
  • die Standardisierung und den objektiven Vergleich mithilfe des integrierten Verzeichnisses aus dem Radlex Playbook
  • die Einhaltung interner und gesetzlicher Referenzwerte
  • SSDE und die Berechnung der effektiven Dosis mithilfe intelligenter Algorithmen
  • die Dokumentation von Dosisereignissen und ihre Archivierung für zukünftige Auswertungen
  • die Datensammlung aus verschiedenen Quellen wie dem Bild-Header, den DICOM SR Dose Reports, OCR (Texterkennung) der in Berichtsbildern gespeicherten Dosisinformationen etc.

teamplay Usage

Verwandeln Sie Big Data in Smart Data. Mit teamplay Usage haben Sie direkten Zugriff auf die Kennzahlen und Entwicklungskurven Ihrer Einrichtung. Vom täglichen Kennzahlen-Update bis zur detaillierten Analyse von Nutzungskurven ermöglicht teamplay Usage einen reibungslosen Zugang zu den Leistungsdaten Ihrer Einrichtung und mehr. So erhalten Sie den Schlüssel zu mehr Wettbewerbsfähigkeit in der Bildgebung mit konkreten Ansatzpunkten für mehr Effizienz und Behandlungsqualität.

Erfassen Sie Ihren Workflow

Gewinnen Sie wertvolle Informationen

Nutzen Sie mit einem Blick Key-Performance-Daten Ihrer angeschlossenen Systeme. So erhalten Sie ein klares Bild der durchschnittlichen Untersuchungsdauer, der Dauer des Patientenwechsels sowie einen Überblick über die Top-Performer unter Ihren Systemen und den Einsatz von Kontrastmittel.

Profitieren Sie von gut aufbereiteten und vergleichbaren Daten

Um einen verlässlichen Leistungsvergleich zu ermöglichen, basieren alle Analysen auf den Daten aus dem DICOM-Header der Aufnahmen.

Analysieren Sie die Auslastung Ihrer Systeme

Über eine übersichtliche und intuitiv nutzbare Bedienoberfläche erhalten Sie eine verständliche Aufbereitung komplexer Datenmengen. Analysieren Sie spezifische Workflow-Informationen zu Patienten und Untersuchungen sowie zur Performance einzelner Geräte.

Prüfen Sie Ihre Bildgebung auf Leistungsdefizite

Gehen Sie den Ursachen auf den Grund

Ein Blick genügt, um Problemfelder zu erkennen. Wenige Klicks reichen, um den Ursachen auf die Spur zu kommen. Für detaillierte Analysen können Sie die Daten nach Zeiträumen, Modalitäten oder Körperregionen aufschlüsseln.

Nutzen Sie die Benchmarking-Optionen

Der Leistungsvergleich der Systeme erlaubt Ihnen, die Best-Practice-Szenarios herauszufiltern. So können Sie auf einer soliden Datenbasis schnelle und zielgenaue Entscheidungen treffen, um die Behandlungsqualität all Ihrer bildgebenden Systeme7 zu standardisieren.

Optimierten Sie Ihre Prozesse

Nutzen Sie die Untersuchungslisten zu einzelnen Modalitäten, um Verbesserungspotenziale beim Workflow und der Systemauslastung aufzuspüren.

Das Wichtigste auf einen Blick

teamplay Usage unterstützt:

  • die Überwachung der Systemauslastung in Ihrer Einrichtung
  • die Berechnung wichtiger KPIs wie Dauer des Patientenwechsels, Untersuchungen pro Stunde und Tischbelegung
  • das Gruppieren von Systemen nach Standort oder Typ
  • das Exportieren aller Grafiken für die Berichterstattung
  • die detaillierte Analyse der verwendeten Scanprotokolle mit Informationen wie der Dauer jeder einzelnen Sequenz
  • das Benchmarking innerhalb Ihrer Einrichtung, in Ihrem Netzwerk oder mit Vergleichsinstitutionen

teamplay Images

teamplay Images ist ein umfassendes Angebot aus einer Hand, das speziell für den schnellen und einfachen Web-Zugriff auf Bildgebungsstudien von Ihrem bevorzugten Gerät aus entwickelt wurde. Spezielle Funktionen für die Zusammenarbeit mit Kollegen unterstützen Sie beim medizinischen Austausch in einer sicheren Umgebung und erlauben es Ihnen, die Expertise Ihrer Mitarbeiter und Kollegen zu nutzen, um die Ergebnisse für Ihre Patienten zu verbessern.

Direkter Zugriff auf Studien

Finden Sie alle Ihre Bilder an einem Ort

teamplay erleichtert Ihnen den Zugang und das Verwalten Ihrer Bildgebungsstudien. Begutachten Sie Studien8 der Systeme Ihrer Einrichtung und von Kollegen. Das Durchsuchen, Filtern, Herunterladen oder Hinzufügen eigener Aufnahmen ist ebenso möglich wie das Löschen von Studien, um die Datenbank zu bereinigen.

Betrachten Sie Bilder jederzeit und überall9

Der leistungsstarke Vollbild-DICOM-Viewer von teamplay8 ist schnell und webbasiert, um eine reibungslose mobile Bildbetrachtung zu ermöglichen. Scrollen Sie durch die einzelnen Fälle und betrachten Sie Details: Per Zoom, Schwenken oder durch die Auswahl anderer Serien direkt innerhalb des Vollbildmodus. Der Viewer ist bereits richtig voreingestellt für die Fensterung und Farbsuche.

Helfen Sie, Patientenergebnisse zu verbessern

Arbeiten Sie in einer sicheren Umgebung zusammen

Hocheffiziente Funktionen für die Zusammenarbeit und eine sichere Umgebung erlauben Ihnen, die Expertise Ihrer Mitarbeiter und Kollegen zu nutzen, um Patientenergebnisse zu verbessern. Neben DICOM-Bilddaten unterstützt teamplay Images auch das Teilen aller anderen Formate, wie Word, PDF, usw.

Intensivieren Sie den Austausch mit Kollegen

Bei Gesprächen mit Kollegen haben Sie Ihre Bildgebungsstudien mit teamplay Images immer zur Hand. DICOM-Daten können direkt von Ihrem PACS über den teamplay Receiver hochgeladen werden – oder von außerhalb Ihrer Einrichtung, wenn Sie die Smart-Upload-Funktion benutzen. Dabei entfernt teamplay die in den Bildern enthaltenen Patientendaten automatisch gemäß Ihrem ausgewählten Datenschutzprofil.

Teilen, kommentieren und zusammenarbeiten

Durch das einfache Teilen und Kommentieren können Sie sich mit Kollegen austauschen – von Ihrem Schreitisch aus oder von unterwegs. Auf Ihrem Tablet eine Diskussion starten oder an einer bestehenden teilnehmen, Inhalte mit Mitarbeitern, Kollegen, Studenten und Dozenten teilen, Kommentare zu Bildern lesen und eigene hinzufügen – all das ist so einfach als würden Sie eine Mail schreiben.

Das Wichtigste auf einen Blick

teamplay Images unterstützt:

  • das schnelle und einfache Betrachten und Teilen von Bildern10
  • das Kommentieren geteilter Studien und das Teilen auch von anderen Formaten als DICOM
  • den einfachen Austausch mit Kollegen über klinische Fälle
  • die Zusammenarbeit in einem virtuellen Team

Wir wachsen und entwickeln uns weiter

teamplay Protocols

Mit teamplay Protocols behalten Sie den Überblick über die Protokolle Ihrer bildgebenden Systeme7. und erhalten die benötigten Informationen.

Alle Protokolle an einem Ort

Sehen Sie die Details Ihrer Protokolle

Mit teamplay Protocols sind alle Protokolle an einem Ort gespeichert, inklusive aller Protokolldetails. Sie können einzelne CT-Scanner aufrufen und deren Protokollbäume durchsuchen7. Und wenn MRT-Scanner an teamplay angeschlossen sind, können Sie auch deren Dateiliste durchsuchen

und Kommentare hinzufügen.

Fügen Sie Anmerkungen zum späteren Nachschlagen hinzu und teilen Sie Protokolle inklusive Kommentaren.

Scrollen Sie durch die Protokollhistorie

Im Laufe der Zeit sammeln sich zahlreiche Protokollhistorien an. Um den Überblick zu behalten, können Sie die verschiedenen Änderungen der Protokolldetails7 in der Versionshistorie nachvollziehen.

Behandlungsqualität analysieren und optimieren10

Rollen Sie Protokolle effizient aus

Verteilen Sie besonders effiziente Protokolle ganz einfach auf alle kompatiblen Scanner, direkt über Ihr Distribution Panel7,11. Auch ganze Protokollbäume können installiert werden, um eine einheitliche Leistung aller Scanner sicherzustellen.

Zentrale Verwaltung und Verteilung von Protokollen

Durch die zentrale und einheitliche Protokollinstallation7,11 sparen Sie Zeit und Ressourcen.

Verwalten Sie alle CT-Protokolle zentral

Sie können sämtliche CT-Protokolle in Ihrer Einrichtung von einer zentralen Stelle aus verwalten. Mit dem CT Protocol Explorer erhalten Sie sofort einen Überblick über alle momentan genutzten Protokolle. Von dort aus können Sie die einzelnen Scanparameter überprüfen oder die Nutzung der Protokolle auf unterschiedlichen Scannern nachvollziehen.

Sie haben auch die Möglichkeit die Parameterstruktur von Protokollen zu vergleichen. Sie benötigen nur wenige Klicks, um Abweichungen und Verbesserungspotenziale zu identifizieren.

Das Wichtigste auf einen Blick

teamplay Protocols unterstützt:

  • das Aufrufen und Vergleichen der CT-Protokollparameter aus Ihrer gesamten Einrichtung mit dem Protocol Explorer
  • das Nachvollziehen von Anpassungen der CT-Protokolle über die Änderungshistorie
  • die Installation von CT- und MRT-Protokollen sowie Protokolldateien per Fernzugriff
  • die genaue Überwachung und Optimierung der Strahlendosis mithilfe von Analysetools

teamplay kostenlos testen

1Bitte überprüfen Sie, ob teamplay in Ihrem Land erhältlich ist.

2Die Verfügbarkeit der Benchmarking-Optionen hängt von einer Mindestanzahl entsprechender teamplay-User ab, um die Anonymität der Kunden und den Datenschutz zu gewährleisten.

3Entspricht den HIPAA-Richtlinien (Health Insurance Portability and Accountability Act)

4Die hierin enthaltenen Aussagen basieren auf Ergebnissen, die von Siemens-Healthineers-Kunden in deren jeweiligem spezifischem Nutzungsumfeld erzielt wurden. Es ist zu beachten, dass es kein „typisches“ Krankenhaus gibt und die Resultate von verschiedenen Variablen abhängen (wie z. B. der Größe des Krankenhauses, dem Behandlungsspektrum, dem Grad der IT-Integration). Aus diesem Grunde ist nicht gewährleistet, dass andere Kunden dieselben Ergebnisse erzielen werden.

5Die Richtlinie des Rates ist ein Rechtsakt auf europäischer Ebene für die teilnehmenden Länder, der die Mitgliedstaaten dazu verpflichtet, ein bestimmtes Ergebnis zu erzielen, ohne jedoch die Mittel zur Erreichung dieses Ergebnisses vorzuschreiben. Unter der Annahme, dass die Umsetzung der Richtlinie innerhalb Europas zu Änderungen und Anpassungen führen wird, werden die Anwender von teamplay Dose von der Weiterentwicklung dieser Lösung von Siemens Healthineers profitieren, die darauf abzielt, teamplay Dose stets richtlinienkonform zu halten.

6EURATOM-Richtlinie Artikel 55, 2.(b) + (c); Den vollständigen Text der Richtlinie finden Sie unter: https://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2014:013:0001:0073:DE:PDF

7teamplay Protocols unterstützt ausgewählte Siemens-Healthineers-Scanner. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrer zuständigen Vertretung von Siemens Healthineers.

8Der DICOM Image Viewer darf nicht für Diagnosezwecke verwendet werden.

9Die Voraussetzungen hierfür umfassen: drahtlose Verbindung zum Klinik-Netzwerk, Erfüllung der Minimalvoraussetzungen an die Hardware sowie Einhaltung der lokalen Datenschutzbestimmungen.

10Die hier enthaltenen Informationen sind vorläufig. teamplay befindet sich noch in der Entwicklungsphase und ist in den USA nicht erhältlich. Eine zukünftige Verfügbarkeit kann nicht gewährleistet werden.

11Über teamplay können Sie die Protokolle auf Ihren Scannern an unterschiedlichen Standorten leichter standardisieren und optimieren. So vermeiden Sie erhebliche Kosten durch unproduktive Arbeitszeit. Rechenbeispiel: Bei MRT-Systemen an fünf unterschiedlichen Standorten und entsprechenden Anfahrtszeiten von 10h/Woche können sich die „unproduktiven“ Kosten für die Harmonisierung der Protokolle durch die leitende MTRA schnell auf mehrere Tausend Euro pro Monat summieren.