Smart Remote Services für Diagnostik-Systeme
Optimieren Sie die Leistung Ihrer Diagnostik-Systeme für eine bessere Patientenversorgung

Smart Remote Services für Diagnostik-Systeme
 
Ihr Kontakt zu uns

Senken Sie die Ausfallzeiten Ihrer Diagnostik-Systeme für eine bessere Patientenversorgung

Smart Remote Services (SRS) ermöglicht den Anwendern, die Systemleistung aus der Ferne zu überwachen, schneller die nötigen Online-Serviceleistungen zu erbringen und Servicetechniker umgehend zu informieren, sobald sich ein Leistungsabfall bemerkbar macht. Diese Lösung bietet Ihnen zahlreiche Vorteile u.a.:

  • nicht abreißender Fluss an Patienten-Testergebnissen,
  • mehr Zeit für Ihre internen IT-Mitarbeiter, um sich auf Projekte zu konzentrieren, die der Verbesserung der Gesundheitsversorgung dienen,
  • höhere Systemverfügbarkeit durch Vermeidung ungeplanter Ausfallzeiten,
  • kürzere Bearbeitungszeiten im Labor und gesteigerte Produktivität.

 

Unterstützung der Siemens Healthineers Diagnostiklösungen

Die durch SRS ermöglichte internetgestützte Fernüberwachung* betrifft folgende Systeme und Lösungen:

  • Automation Solutions
  • Integrated System
  • Immunoassay Systems
  • Clinical Chemistry Systems

Machen Sie sich unsere Smart Remote Services Architektur zunutze

Die SRS Architektur umfasst folgende Hauptkomponenten:

  • SRS-Software, die auf Ihrer syngo® IT-Plattform oder einem Netzwerkserver Ihrer Einrichtung installiert ist,
  • eine vom Kunden bereitgestellte und durch eine Firewall geschützte, sichere Internetanbindung für die Verbindung mit dem SRS-Gateway,
  • ein Switch für den Anschluss mehrerer Siemens Healthineers Systeme an das SRS-Gateway
  • Privatnetz-Anschlüsse der Systeme an das SRS-Gateway,
  • SRS Enterprise Server an sicheren Siemens Healthineers Standorten.

Schutz vor unbefugtem Eindringen in das Netzwerk

Zur Gewährleistung der Netzwerksicherheit sind das SRS-Gateway und der SRS Enterprise Server durch eine Firewall geschützt. Darüber hinaus wurden zur Gewährleistung der Sicherheit und der Vertraulichkeit der Patientendaten eine Reihe Schutzfunktionen eingebaut, darunter:

  • Authentifizierung mittels Benutzername und Passwort
  • Administratorrechte für den Zugang zu Fernzugriffssitzungen, Software-Updates und Anwendungen,
  • durch Benutzer-Login und Zugriffsrechte geregelter Zugang zu Konten und Systemen,
  • Login-Pflicht für Auditzwecke,
  • permanent aktualisiertes Antivirenprogramm.

Wahrung der Vertraulichkeit und Förderung der Compliance

Die Fernwartungsinfrastruktur Smart Remote Services übermittelt im Normalfall keine geschützten personenbezogenen Gesundheitsdaten (PHI-Daten) über das Internet. Sollte dies dennoch vorkommen, werden die Daten verschlüsselt. Im Fall von Desktop-Sharing benötigen die Siemens Healthineers Service-Mitarbeiter die Zustimmung des Kunden für den Zugang zu PHI-Daten. Dieser Zugang ist ausdrücklich den Service-Mitarbeitern vorbehalten.


Darüber hinaus erhalten alle Service-Mitarbeiter eine Einweisung in die Siemens Healthineers Datenschutzrichtlinie, die dem HIPAA-Gesetz in den USA (Health Insurance Portability and Accountability Act) und den geltenden internationalen Vorschriften Rechnung trägt.

Verwandte Produkte, Services & Ressourcen

*Not available on all Siemens instruments